Mittwoch, 9. Januar 2019

Rezension zum Buch "Der Insasse" von Sebastian Fitzek

(Dieses Buch wurde mir vom Verlag als kostenloses Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt)

Daten zum Buch:

Titel: Der Insasse
Autor: Sebastian Fitzek
Verlag: Droemer Knaur
Coverrecht: Droemer Knaur
Bildrecht: Rebecca Reiss
Seitenzahl: 284 Seiten
Erschienen: 24. Oktober 2018


Inhalt des Buches: 


Ein Kind wird seit langer Zeit vermisst. Ein Vater der sehr verzweifelt ist. Der schlimmste Höllentrip den es gibt im inneren einer Psychiatrie.

Guido T. ist verdächtig den sechsjährigen Max vor ca. 3 Monaten entführt zu haben. Zwei mehr als grausame Kindermorde hat er schon gestanden und die Polizei zu den entstellten Kinderleichen geführt, doch leider schweigt er nun. Die Polizei und der Vater von Max sind sich eindeutig sicher, das Guido T. der Entführer sein muss. Ohne Aussage und Geständnis werden Max's Eltern aber leider keine Gewissheit haben und können sich niemals von ihrem Kind Max Abschied nehmen. Das ist echt mehr als hart. 

Der verzweifelte Vater möchte den Fall gerne aufklären, damit er sich von Max richtig verabschieden kann und lässt sich in die psychiatrische Gefängnisanstalt einweisen, wo Guido T. eingesperrt ist. Natürlich unter anderem Namen und einer gefälschten Krankenakte. So möchte er Guido T. näher kommen um ihn zu einem Geständnis zu zwingen.

Nichts ist schlimmer als die Ungewissheit über seinen Sohn.
Als Insasse in der psychiatrischen Gefängnisanstalt erfährt er die grausame Wahrheit.

Der neue Fall von Psychothriller Autor Sebastian Fitzek.



Charaktere:

Die verschiedenen Charaktere des Buches fand ich richtig toll und gut ausgearbeitet. Sie waren alle sehr authentisch dargestellt und man konnte fast alles sehr gut nachvollziehen. Alles in allem passten die Charaktere einfach nur perfekt zum Buch und seiner Geschichte.




Cover und Aufmachung des Buches:

Ich fand das Cover und die Aufmachung des Buches einfach nur überragend toll.
Dazu muss ich aber vorneweg sagen, das ich die Limited Edition gelesen habe.
Der Einband des Buches ist in der Farbe weiß gehalten und in Gummizellen Optik gestaltet. Die Gummizellen Optik ist in 3D gehalten, so man das beim anfassen meint, man wäre wirklich in einer Gummizelle gefangen. Zu guter Letzt hat die Limited Edition noch einen ganz tollen roten Buchschnitt, der einen tollen Kontrast zum weißen Einband hat. Ein richtiges Schmuckstück im Bücherregal.


Schreibstil:

Der Schreibstil fand ich richtig locker, angenehm, fesselnd und sehr spannend, sodass es mir unmöglich war das Buch aus der Hand zu legen. Die Geschichte und seine Handlung war sehr gut beschrieben und ich konnte ihr sehr gut folgen. Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht von mehreren Charakteren geschrieben, was mir sehr gut gefallen hat, denn so konnte man sich in die verschiedenen Charaktere richtig gut hineinversetzen.

Was ich auch toll fand, waren die Beschreibungen von der Klinik und wie der Alltag dort so von statten geht. Ich fand das man richtig gut recherchiert hat und alles sehr realistisch beschrieben wurde. 


Meine Meinung:

Erstmal eines vorweg und zwar war dieses Buch mein erstes, welches ich vom Autor Sebastian Fitzek gelesen habe und ich bin einfach nur wahnsinnig begeistert. Es wird definitiv nicht mein erstes und letztes Buch gewesen sein, welches ich von Sebastian Fitzek gelesen habe. Ich kann nur schreiben, das "Der Insasse" ein mehr als geniales, sehr verzwicktes, mit überraschenden Wendungen und Verwirrungen gespicktes Buch ist, das einfach nur total spannend von Anfang bis Ende ist. Ich hätte mit allem gerechnet, aber nicht mit diesem Ende. Einfach nur ein total geniales Buch, das mir richtig spannende und verwirrende Lesestunden beschert hat.

Von mir bekommt das Buch 5 verdiente Sterne.







Freitag, 4. Januar 2019

Rezension zum Buch "Royal Me - The Masquerade" von Tina Köpke

Das Buch wurde mir von der Autorin als kostenloses Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt.
(Werbung, da mein Kindle zu sehen ist)


Daten zum Buch:

Titel: Royal Me - The Masquerade
Autor: Tina Köpke
Verlag: Selfpublished
Coverrecht: Tina Köpke
Bildrecht: Rebecca Reiss
Seitenzahl: 86 Seiten
Erschienen: 04. Januar 2019


Inhalt des Buches: 

VORSICHT NEUAUFLAGE!

In dem Buch geht es darum, das alle Thronerben des Landes mitten in der Nacht in das schottische Callahan Castle evakuiert werden. Ihr ganzes Leben verändert sich von jetzt auf nacher schlagartig. Im Callahan Castle hinter den dicken Mauern scheinen die Thronerben in Sicherheit zu sein, doch leider haben die Thronerben ganz andere Pläne, denn ihre Herzen haben andere Pläne. Zudem möchten sie auch noch gerne Abenteuer erleben. Ein bevorstehender Ball macht es da leider auch nicht leichter, denn als die Thronerben ihre Masken aufsetzen, zeigen sie ihre wahren Gefühle, ohne dabei nur einmal an die Folgen zu denken, die passieren könnten.

The Masquerade ist der erste Teil einer Romance Serie.



Charaktere:


Jeder der Charaktere hat seinen eigenen Charakter und seine eigenen Interessen. Durch das öftere springen der Erzählperspektive konnte man die einzelnen Charaktere noch nicht richtig kennen lernen, aber das was kennen lernen durfte, war mir bisher dennoch sympathisch.


Cover und Aufmachung des Buches:

Das Cover und die Aufmachung des Buches finde ich einfach nur wahnsinnig schön.

Das Cover ist in der Farbe rosa gehalten und zeigt eine der Prinzessinnen in einem richtig schönen rosafarbenen Kleid. Einfach nur traumhaft schön.


Schreibstil:

Der Schreibstil der Autorin fand ich richtig toll und gelungen, sodass ich die erste Episode der Reihe regelrecht verschlungen habe. Erzählt wird die Geschichte aus der Perspektive von 8 Personen, die alle Charaktere der Geschichte sind und man somit einen guten Einblick in die verschiedenen Sichtweisen bekam, was ich sehr gut fand.


Meine Meinung:

Für mich war das Buch das erste welches ich von der Autorin gelesen habe und ich bin ganz entzückt und begeistert, sodass es definitiv nicht mein erstes und letztes Buch von der Autorin gewesen sein wird. Royal me - The Masquerade hat mir wie schon gesagt, richtig gut gefallen, da das Buch echt richtig spannend war, tolle Überraschungsmomente bereit hielt, tolle Charaktere beinhaltete und die Geschichte selbst einfach nur toll war. Ich bin schon sehr auf Teil 2 der Romance Serie gespannt und kann es kaum erwarten weiter zu lesen. Das Buch bekommt von mir verdiente 5 Sterne.


Mittwoch, 2. Januar 2019

Rezension zum Buch "Dark Spells - Das Geheimnis der schwarzen Rose (Spruch 7, 2 Teil Staffel 2) von Nina Hirschlehner

(Dieses Buch wurde mir von der Autorin als kostenloses Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt)

Daten zum Buch:

Titel: Dark Spells - Die Magie des Waldes (Spruch 6, 1.Teil Staffel 2)
Autor: Nina Hirschlehner
Verlag: Selfpublished
Coverrecht: Nina Hirschlehner
Bildrecht: Nina Hirschlehner
Seitenzahl: 77 Seiten
Erschienen: 16.September 2018


Inhalt des Buches: 

Vorsicht, dies ist Band 7 und der 2.Teil der 2.ten Staffel  der mehrteiligen Reihe rund um die Hexen Dhana und Savannah. Man sollte die ersten 6 Bände gelesen haben, bevor man dieses Buch hier liest, denn die Bücher und die Geschichte bauen aufeinander auf.

Man sollte niemals einem Fremden vertrauen, auch dann nicht, wenn er richtig gut aussieht.

In diesem Band geht es um Dhana die dem Rätsel der schwarzen Rose auf der Spur ist und um Savannah die in der gleichen Zeit einem fremden Mann begegnet, der ihr schon sehr oft im Traum begegnet ist. Was hat es mit dem Fremden auf sich? Wie kommt es, das er Savannah kennt, obwohl sie sich noch niemals getroffen haben, außer im Traum.


Charaktere:

Die einzelnen Charaktere der Geschichte waren wieder richtig toll ausgearbeitet. War auch nicht anders zu erwarten, weil die Autorin es immer wieder schafft, richtig geniale Charaktere zu erschaffen und diese hier kenn ich mittlerweile auch schon eine ganze Weile und freue mich immer wieder auf ein Wiedersehen mit Ihnen. Sie passen einfach alle nach wie vor zum Buch und seiner Geschichte.


Cover und Aufmachung des Buches:

Das Cover und die Aufmachung des Buches gefallen mir wieder mehr als gelungen. Farblich ist es so gehalten, wie Band 1 der Staffel und passt natürlich wieder perfekt zu der Reihe.


Schreibstil:


Der Schreibstil war wieder richtig klasse und hat hohen Wiedererkennungswert, denn so kann nur diese Autorin schreiben. Einmal angefangen mit dem lesen und schon kann man nicht mehr aufhören. Es ist einfach nur unmöglich, das Buch zur Seite zu legen, da die Geschichte einfach so super spannend ist und man deshalb immer weiter lesen muss, um zu wissen wie es weiter geht. Innerhalb kürzester Zeit, war dann auch schon das Buch durchgelesen.



Der Schreibstil war wieder einmalige klasse, wie ich es auch nicht anders gewohnt von der Autorin. Einmal angefangen zu lesen und schon kann man nicht mehr aufhören. Ich habe das Buch regelrecht verschlungen und in einem Zug durchgelesen. 



Meine Meinung:

Endlich war es soweit und Teil 2 der zweiten Staffel von Dark Spells ist erschienen. Freue mich immer wahnsinnig, wenn ein neuer Teil erscheint, denn diese Reihe macht einfach nur süchtig. So süchtig wie auf diese Reihe war ich bislang kaum. Natürlich wie sollte es anders auch sein, endet auch dieser Band wieder mit einem fiesen Cliffhanger, der das warten auf den nächsten Band noch unerträglicher macht, als es eh schon ist. Jetzt heißt es wieder mal ein Monat warten, bis der nächste Teil erscheint, aber es könnte ja auch schlimmer sein mit der Wartezeit, deshalb bin ich dennoch froh, das die Bücher je Staffel immer im 1 Monat Rhythmus erscheinen. Trotzdem eine Qual diese Warterei. Vorfreude ist ja aber bekanntlich die schönste Freude. Ich vergebe wieder volle verdiente 5 Sterne, auch wenn es weitaus mehr verdient hätte. Hoffe wirklich, das die Autorin niemals aufhört zu schreiben.

Samstag, 29. Dezember 2018

Rezension zum Buch "Ein Weihnachtshund auf Glücksmission" von Petra Schier

(Dieses Buch wurde mir als kostenloses Rezensionsexemplar vom Weltbild Verlag und der Autorin Petra Schier zur Verfügung gestellt. Vielen Dank nochmal dafür)


Daten zum Buch:
Titel: Ein Weihnachtshund auf Glücksmission
Autor: Petra Schier
Verlag: Weltbild Verlag
Coverrecht: Weltbild Verlag
Bildrecht: Rebecca Reiss
Seitenzahl: 384 Seiten
Erschienen: 19.10.2018


Inhalt des Buches: 

In dem Buch geht es um Annalena, die sich in zwei Dingen richtig sicher ist und zwar in ihrem Beruf als Sachbuchautorin und geht ernsthaften Beziehungen so weit wie es ihr möglich ist, aus dem Weg. Kompromisse eingehen, das ist für sie ein absolutes Fremdwort. Doch leider machen ihr zwei Männer, genauer gesagt ein Vierbeiner und ein Zweibeiner gehörig einen Strich durch ihre Rechnung. Der Vierbeiner heißt Asco und ist ein sehr eigensinniger und sehr lieber schwarzweißer Border Collie. Bei dem Zweibeiner handelt es sich um Christian, ein alter Bekannter von Annalena, den sie am liebsten nie wieder sehen wollte. Doch leider zieht er ins Nachbarhaus ein und stellt ihr Leben komplett auf dem Kopf. Asco und Christian nehmen immer mehr Platz in ihrem Leben ein. Auch Christian hat mit seiner Vergangenheit zu kämpfen und zieht sich immer mehr zurück. Christian bedeutet Annalena immer mehr. Wird es Asco gelingen, mit Hilfe des Weihnachtsmannes und seinen Elfen Annalenas Glück retten?


Charaktere:

Die Charaktere des Buches sind wieder richtig gut ausgearbeitet worden und mehr als gelungen. Einfach nur wahnsinnig tolle und sympathische Charaktere, die man einfach nur lieb haben muss.

Annalena, die Sachbuchautorin ist und sich von ihren Eltern sehr distanziert hat, da diese von ihrer Zukunft, nicht die gleichen Ansichten haben. Bei ihr lebt Asco, den sie vor ein paar Wochen aus dem Tierheim geholt hat. Annalena ist einfach nur eine herzensgute Person, die man einfach nur mögen muss.

Asco: Ein zuckersüßer schwarzweißer Border Collie, der sehr eigensinnig aber auch sehr liebevoll ist. Man muss Asco einfach nur mögen, wie jeden Hund von Petra Schier.

Christian: Er war ein erfolgreicher Profisportler. Nun ist er zurück und arbeitet als Dozent und Sportlehrer. Er stammt aus einem sehr schlechten Elternhaus. Senta 12 Jahre alt, die jüngste Schwester lebt noch bei ihrer Mama, die leider drogenabhängig ist und lieber bei ihm wohnen würde. Früher hatte Christian den Namen Bad Boy inne und hat sich gerne mal in Schwierigkeiten gebracht. Trotz seinem schlechten Ruf als Bad Boy und dem schlechten Elternhaus und dennoch ein richtig toller Mann aus ihm geworden, denn man auch einfach  nur mögen muss.

Zum Weihnachtsmann, seiner Frau und seinen Elfen muss ich eigentlich gar nichts mehr schreiben, denn sie sind alle einfach nur wahnsinnig tolle Charaktere, die man sofort in sein Herz schließt und nicht mehr heraus lässt. Sie werden für immer einen Ehrenplatz in meinem Herzen haben. 


Cover und Aufmachung des Buches:

Das Cover und die Aufmachung des Buches ist wieder einfach nur wahnsinnig schön. Es ist eine kleine aber sehr schöne Hardcover Aushabe mit einem richtig schönen weihnachtlich Umschlag mit glitzernden Schneeflocken drauf. Natürlich ist auch ein wahnsinnig schönes Bild von Asco auf dem Umschlag, der einen einfach zum schmunzeln bringt.

Das Buch ist einfach nur ein absoluter Blickfang im Bücherregal.


Schreibstil:

Petra Schier bleibt sich ihrem mehr als tollen und mit sehr hohem Wiedererkennungswert Schreibstil treu. Es macht immer wieder Spaß die Geschichten rund um die Weihnachtshunde zu lesen und ich freu mich immer wenn ein neuer erscheint. Petra Schier haucht nicht nur ihren menschlichen Charakteren Leben ein, sondern auch den Hunden, was ich richtig schön finde, denn so kann man sich auch mal richtig gut in die Tiere hineinversetzen. Auch darf der Weihnachtsmann mit seiner Frau und deren Elfen wieder zu Wort kommen, was ich ebenfalls sehr schön finde. Finde es einfach nur schön, das Asco und der Weihnachtsmann mit Frau und Elfen auch erzählen dürfen. Das macht für mich die Weihnachtsromane mit den Hunden einfach zu etwas besonderem.



Meine Meinung:

Für mich gehören die Hunderomane von Petra Schier zur Weihnachtszeit einfach dazu und ich möchte sie niemals mehr missen. Die Hunderomane sind einfach nur einzigartig und gibt es nicht nochmal auf der Welt. Gehören einfach zu meinen absoluten Lieblingsromanen. Die Romane sind immer wieder einfach nur wahnsinnig schön und wärmen einem das Herz und das nicht nur in der Weihnachtszeit. Die perfekten Lektüren zum Seele baumeln lassen und zum entspannen. Die Autorin Petra Schier verzaubert mich mit ihrem Hunderomanen und deren Geschichten jedes mal aufs neue und ich bin immer wieder froh, wenn ein neuer Roman erscheint und dieses Jahr habe ich sogar das Glück, das 2 Romane erschienen sind. Einen hab ich sogar noch vor mir zu lesen, worauf ich mich schon wahnsinnig freue. Aber zurück zu diesem Roman, ich vergebe wieder 5 volle verdiente Sterne, auch wenn er weitaus mehr verdient hatte. Ich liebe die Hunderomane einfach über alles. Die Autorin darf niemals aufhören zu schreiben.





Sonntag, 23. Dezember 2018

Auslosung Gewinnspiel vom 2ten Advent

Werbung unbezahlt (Kostenlos zur Verfügung gestelltes Verlosungsexemplar vom Weltbild Verlag)

Guten morgen meine lieben Leser,

erstmal möchte ich euch einen schönen 4ten Advent wünschen.

Heute bin ich endlich dazu gekommen, das Gewinnspiel vom 2ten Advent auszulosen.

Es gab ja Schneeflockenherzen von Elaine Winter zu gewinnen, das mir freundlicherweise vom Weltbild Verlag als kostenloses Verlosungsexemplar zur Verfügung gestellt wurde. Vielen Dank nochmal dafür.



Jetzt möchte ich euch aber nicht länger auf die Schulter spannen.

Meine Mama hat dieses mal Glücksfee gespielt...

und gewonnen hat....

Trommelwirbel...


Yvonne Kühl, die auf Facebook teilgenommen hat. Herzlichen Glückwunsch.

Bitte melde dich innerhalb einer Woche bei mir.

Ansonsten wird neu ausgelost.


Liebe Grüße und bis bald eure Rebecca


Sonntag, 16. Dezember 2018

Rezension zum Buch "Dark Spells - Die Magie des Waldes (Spruch 6, 1.Teil Staffel 2)

Dieses Buch wurde mir als kostenloses Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt)
Werbung, da mein Kindle zu sehen ist


Daten zum Buch:

Titel: Dark Spells - Die Magie des Waldes (Spruch 6, 1.Teil Staffel 2)
Autor: Nina Hirschlehner
Verlag: Selfpublished
Coverrecht: spicy lady
Bildrecht: Rebecca Reiss
Seitenzahl: 82 Seiten
Erschienen: 16.September 2018


Inhalt des Buches: 

Vorsicht, dies ist Band 6 und der 1.Teil der 2.ten Staffel  der mehrteiligen Reihe rund um die Hexen Dhana und Savannah. Man sollte die ersten 5 Bände gelesen haben, bevor man dieses Buch hier liest, denn die Bücher und die Geschichte bauen aufeinander auf.

Mittlerweile hat die Rebellion begonnen...

In dem Buch geht es darum, das Shadow endlich von Dhana und ihren mehr als abscheulichen Spielchen frei ist. Für Shadow steht die Welt nun offen. Er könnte wenn er wollte, alles hinter sich lassen, doch das macht er nicht, denn es verschlägt ihn in den finsteren Wald.


Charaktere:

Die einzelnen Charaktere der Geschichte waren wie soll es anders auch sein wieder richtig toll und einsame klasse. Ich mag die Charaktere einfach, weil jeder auf seine Art und Weise besonders ist und perfekt zum Buch und seiner Geschichte passt.


Cover und Aufmachung des Buches:

Das Cover und die Aufmachung des Buches gefallen mir wieder mehr als gelungen. Farblich hat sich ein bisschen was geändert, damit man sieht das es die mittlerweile schon 2te Staffel der Reihe ist. Es passt aber trotzdem alles perfekt zueinander.


Schreibstil:

Der Schreibstil war wieder einmalige klasse, wie ich es auch nicht anders gewohnt von der Autorin. Einmal angefangen zu lesen und schon kann man nicht mehr aufhören. Ich habe das Buch regelrecht verschlungen und in einem Zug durchgelesen. 




Meine Meinung:

Eigentlich sollte dieser 1te Teil der 2 Staffel rund um Dhana und Savanna erst im Januar erscheinen, aber die Autorin hat es geschafft, das er diesen Monat sprich gestern rauskommt. Als ich das erfahren habe, war ich richtig froh und super glücklich, denn ich musste unbedingt wissen, wie es weitergeht. Die Bücher enden ja immer mit solchen Cliffhangern, die das warten auf den nächsten Band umso schwerer machen. Jetzt war es endlich soweit und ich konnte weiterlesen und was soll ich sagen, es geht einfach nur superspannend weiter. Es warten auch wieder einige überraschende Wendungen auf einen. Ich liebe die Reihe von der Autorin echt abgöttisch und freue mich schon jetzt auf Teil 2 der Staffel, weil dieses Buch wieder mit so einem fiesen Cliffhanger endet, sodass ich am liebsten weiter lesen wollte. Ich kann nicht anders und vergebe dem Buch 5 verdiente Sterne, auch wenn es weitaus mehr verdient hätte. Hoffe, das die Autorin niemals aufhört zu schreiben.

Sonntag, 9. Dezember 2018

Gewinnspiel zum 2ten Advent

(Werbung, kostenloses Verlosungsexemplar)


Hallo meine lieben Leser,

heute habe ich seit langem mal wieder ein Gewinnspiel für euch.

Zu gewinnen gibt es diese Print Ausgabe von "Schneeflockenherzen" von Elaine Winter, die mir der liebe Weltbild Verlag als Gewinn zur Verfügung gestellt hat.

Um das Buch zu gewinnen, müsst ihr mir nur verraten, ob ihr auch so gerne Weihnachtsromane in dieser Zeit lest und wenn ja, was ihr mir für welche empfehlen könnt.

Ihr könnt auch auf meiner Facebookseite zum Blog teilnehmen, um ein zweites Los zu erhalten.
Da wird es aber eine andere Gewinnspielfrage geben.

Ich wünsche euch viel Glück beim Gewinnspiel.

Liebe Grüße und einen schönen zweiten Advent 
wünscht euch eure Rebecca




Coverrecht: Weltbild Verlag
Bildrecht: Rebecca Reiss

Teilnahmebedingungen:
Das Gewinnspiel läuft bis Sonntag, den 16.12.2018 um 23:59 Uhr.
Danach wird per Zufallsprinzip ausgelost.
Eine Barauszahlung ist ausgeschlossen.
Für den Versand wird keine Haftung übernommen.
Es können nur Menschen aus Deutschland am Gewinnspiel teilnehmen.
Der Teilnehmer ist 18, oder hat die schriftliche Erlaubnis der Eltern.
Ein Umtausch ist nicht möglich.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Der Teilnehmer erklärt sich mit der öffentlichen Nennung seines Benutzernamen im Falle des Gewinns einverstanden.
Die Daten, die im Falle eines Gewinns erhoben werden, werden nur für den Versand benötigt und nicht gespeichert oder verarbeitet.
Der Gewinner muss sich innerhalb einer Woche bei meiner Emailadresse: pc_freak01@web.de melden, ansonsten werde ich neu auslosen.