Dienstag, 24. August 2021

Rezension zum Buch "Tierisch schöne Gute-Nacht-Geschichten - Teil 1: von A bis H" von Sarah Gutmann

Das Buch wurde mir von der Autorin als kostenloses Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Daten zum Buch: Titel: Tierisch schöne Gute-Nacht-Geschichten - Teil 1: von A bis H Autor: Sarah Gutmann Verlag: Independently published Coverrecht: Independently published Bildrecht: Rebecca Reiss Seitenzahl: 136 Seiten Erschienen: 13. Dezember 2020 Inhalt des Buches: In dem Buch findet man 8 tierische Gute-Nacht-Geschichten. Man erfährt Geschichten über: - A lbert den albernen Affen, - B ente dem begabten Biber, - C leo dem cleveren Chamäleon, - D ino dem dicken Dackel, - E mil dem ehrgeizigen Esel, - F erdinand dem fleißigen Faultier, - G esa der goldenen Giraffe und - H ektor dem heldenhaften Husky. Charaktere: Die einzelnen Charaktere der ganzen Geschichten waren mir allesamt sehr sympathisch und man musste sie sofort in sein Herz schließen. Cover und Aufmachung des Buches: Das Cover und die Aufmachung des Buches finde ich sehr gelungen. Das Cover ist einfach nur sehr schön. Es ist in der Farbe blau gehalten und zeigt einen Sonnenuntergang am Meer. Im Meer sieht man ein Pferd stehen. Im Buch selbst findet man sehr schöne Schwarz-Weiss Illustrationen, was das Buch zu etwas besonderem macht. Bemerkung: Das Cover verbinde ich nicht unbedingt mit einem Kinderbuch und die Illustrationen könnten ein wenig kräftiger sein. Dennoch finde ich Cover und die Illustrationen wie schon gesagt sehr schön. Schreibstil: Der Schreibstil finde ich locker, leicht und sehr angenehm. Die Geschichten wurden mit sehr viel Liebe geschrieben, was man beim lesen merkt. Meine Meinung: Ich fand die acht Tierischen-Gute-Nacht-Geschichten echt richtig schön. Was ich auch toll fand ist, das die Geschichten mit lehrreichen Informationen der einzelnen Tiere gespickt wurden. Ein Beispiel: Das Faultier Ferdinand wird von seinen Mitschülern gemobbt, weil es andauernd im Unterricht einschläft. In der Geschichte wird erklärt warum das so ist. Einfach nur sehr interessant und toll. Ich hatte echt sehr viel Freude die einzelnen Geschichten zu lesen und freue mich schon auf die nächsten. Ich kann dem Buch einfach nur verdiente 5 Sterne vergeben. Klare Kaufempfehlung.

Freitag, 20. August 2021

Rezension zum Buch "Damals der Dodo: Vom Aussterben und Überleben der Arten" von Isabel Pin

Das Buch wurde mir vom Verlag als kostenloses Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Heute möchte ich euch gerne das Buch "Damals der Dodo: Vom Aussterben und Überleben der Arten" von Isabel Pin etwas näher vorstellen. Das Buch ist am 03. August 2021 im Karl Rauch Verlag GmbH mit 72 Seiten erschienen. In dem Buch geht es um den "ausgestorbenen Vogel Dodo" und der Frage, wie so ein harmloser Vogel so schnell von der Erde verschwinden konnte. Zudem erfährt man etwas von ein paar vom aussterben bedrohte Tiere und was man dagegen tun kann, damit diese Tiere nicht ebenfalls aussterben. Das Artensterben und die Umwelt darum wird kindgerecht und einfach erklärt. Das Cover des Buches finde ich richtig gut gelungen und es macht sofort Lust darauf interessantes über den Dodo und die vom aussterben bedrohten Tiere zu erfahren. Auf dem Cover sieht man ein Schiff mit dem Dodo (wie er ausgesehen haben könnte) an und einigen vom aussterben bedrohten Tiere. Das Buch selbst ist auch richtig toll aufgemacht. Man findet viele schöne gezeichnete Illustrationen darin. Fazit: Ich fand es sehr interessant was ich alles über den Dodo, der Umwelt und der vom aussterben bedrohten Tierarten erfahren habe. Werde das Buch bestimmt das ein oder andere mal wieder zur Hand nehmen und darin lesen.

Dienstag, 17. August 2021

Rezension zum Buch "Happy Little Einhorn Rosalie: Glücksgeschichten für alle kleinen und großen Kinder, die sich mehr Universumsglitzer wünschen" von Tanja Hug

Das Buch wurde mir von der Autorin als kostenloses Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Heute möchte ich euch gerne das Buch "Happy Little Einhorn Rosalie: Glücksgeschichten für alle kleinen und großen Kinder, die sich mehr Universumsglitzer wünschen" von Tanja Hug etwas näher vorstellen. Das Buch ist am 21. Juli 2021 per Independently published mit 106 Seiten erschienen. In dem Buch geht es um das Einhorn Rosalie, das als einzigstes Einhorn rosarote Rosen pupst, wenn es eine neue Idee hat. Rosalie ist einfach etwas ganz besonderes. Man schließt Rosalie von Anfang an in sein Herz und lässt sie dort auch nicht mehr heraus. Sie möchte dir mit diesem Buch zeigen, wie wundervoll du bist. Rosalie öffnet ihre Türen für dich und führt dich durch ihre ganzen Zimmer: -> Mutig sein, neue Türen zu öffnen -> Vertraue auf dich -> Badezimmer: Selbstwert-Gefühl aufhübschen -> Küche und Schlafzimmer: Das Geschenk der Selbstliebe -> Wohnzimmer: Dankbarkeit -> Kinderzimmer: Glückspunkte sammeln Man erfährt von Rosalie auf leichte und herzerwärmenden Art von ihren tollen Weisheiten. Es gibt im Buch tolle Übungen, die man leicht mitmachen kann und dir ein Lächeln aufs Gesicht zaubern sollen. Man lernt im Buch sogar zwei von Rosalies Freunden kennen und zwar: - den Raben Jakob, der mit seinen goldenen Federn Wünsche erfüllen kann - und die Schildkröte Eulalia mit ihrem perlmuttfarbenen Panzer, der Botschaften verschenken kann. Fazit: Ein tolles und lehrreiches Buch, das zum Nachdenken anregt. Da man durch das Buch lernt, das jeder auf seine eigene Art und Weise wundervoll ist, tut es dem Körper und der Seele einfach nur gut.

Donnerstag, 5. August 2021

Rezension zum Buch "Wenn Pinguine fliegen lernen: Meine Reise ins Glück" von Claudia Fitschen

Das Buch wurde mir von der Autorin als kostenloses Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Heute möchte ich euch gerne das Buch "Wenn Pinguine fliegen lernen: Meine Reise ins Glück" von Claudia Fitschen etwas näher vorstellen. Das Buch ist am 30. Juni 2021 per Independently published mit 150 Seiten erschienen. In dem Buch geht es um die Autorin "Claudia Fitschen" die lange Zeit mit ihrem Leben unzufrieden war. Sie war unter anderem in einem Job gefangen, der ihr keinen Spaß machte, seit Jahren Single war. Sie war einfach nur unglücklich in ihrem Leben. So konnte das alles auf jeden Fall nicht weiter gehen. Sie las öfter Bücher über Persönlichkeitsentwicklung und ab da begann ihre Lebensveränderung. In nur zwei Jahren hat sie ihren Job gekündigt, sich als Autorin selbstständig gemacht, hat ihrem Traummann getroffen und ist zu ihm nach Kanada ausgewandert. Sie möchte uns mit diesem Buch aufzeigen, wie man sich verändern kann, um das Leben zu führen, das einen glücklich macht. Nach dem Lesen wird man bereit dafür für sein, seine eigene Reise zu starten. Die Autorin erzählt uns in ihrem Buch einen Teil ihres Lebens und man lernt dadurch, das Träume wahr werden können, wenn man nur fest daran glaubt und alles in seiner Macht stehende tut, um seine Träume auch zu erreichen. Zudem erhält man ab und an praktische Tipps, um seine eigene Reise zu starten. Vom Inhalt her, konnte ich ein wenig für mich mitnehmen, da ich teilweise in der gleichen Situation war. Ich finde es echt mutig und bin stolz auf die Autorin, soviel aus ihrem Leben an uns Leser preiszugeben, um uns anderen Menschen zu helfen, auch seine Träume möglich zu machen. Es gibt leider noch eine negative Sache zum Buch, die ich ansprechen muss und zwar gab es einige Rechtschreibfehler und Satzfehler, die das lesen ein wenig zum stocken brachten. Aus dem grammatikalischen Fehlern habe ich nichts zu beanstanden und kann dem Buch daher 4 gute Sterne vergeben.

Mittwoch, 4. August 2021

Rezension zum Buch "Fahr mit!: Auf der Baustelle" von Lena Heger

Das Buch wurde mir vom Verlag und Prointernetbookmark als kostenloses Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Heute möchte ich euch gerne das Buch "Fahr mit!: Auf der Baustelle" von Lena Heger etwas näher vorstellen, das am 27. Juli 2021 im Esslinger Verlag mit 12 Seiten erschienen ist. Dieses Buch ist ein Mitmachbuch, bei dem die Allerkleinsten schon aktiv mithilfe großer Schiebe-Elemente mithelfen können ein Haus zu bauen. Das Cover des Buches gefällt mir richtig gut, denn man sieht alle Baufahrzeuge darauf. Die Illustrationen im Buch sehen echt richtig schön aus. Auf jeder Doppelseite des Buches lassen sich die unterschiedlichen Baufahrzeuge mithilfe eines Schieber-Elementes hin und herbewegen. Durch die Schiebe-Elemente wird die Feinmotorik trainiert und gefördert. Man lernt durch das Buch Schritt für Schritt, wie ein neues Haus gebaut wird. Fazit: Von mir gibt es 5 Sterne und eine klare Leseempfehlung.

Dienstag, 3. August 2021

Rezension zum Buch "Aufgewacht, kleiner Bär!" von Sylvia Tress und Carola Sieverding

Das Buch wurde mir vom Verlag und von Prointernetbookmark als kostenloses Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Heute möchte ich euch gerne das Buch "Aufgewacht, kleiner Bär!" von Sylvia Tress und Carola Sieverding aus dem Esslinger Verlag, das am 27. Juli 2021 mit 10 Seiten erschienen ist. In diesem Mitmachbuch geht es darum, das die Allerkleinsten ab 18 Monaten mithelfen können, den kleinen Bären aufzuwecken, ihm seinen Kakao zu bringen, ihm beim Anziehen zu helfen, gemeinsam mit ihm seine Zähne zu putzen und ihn auf dem Weg in den Kindergarten zu begleiten. Einmal an der Schlaufe gedreht und das Bild verändert sich und das Kind kann aktiv am Geschehen und an der Geschichte teilhaben. Mit so einem Buch kann aus jedem Morgen nur ein richtig guter Morgen werden. Das Cover des Buches ist richtig süß. Man sieht den kleinen Bären schlafend in seinem Bett. Die Illustrationen im Buch sind einfach nur wunderschön. Das Pappbuch hat einen stabilen Einband. Auf jeder Doppelseite des Buches findet man eine Schlaufe, an der man ziehen kann und schon verändert sich das Bild. Durch ziehen an der Schlaufe wird z.B. der kleine Bär aufgeweckt oder man hilft ihm beim anziehen seiner Kleidung. Der Schreibstil des Buches ist sehr angenehm und kindgerecht. Fazit: Das Mitmachbuch wurde einfach nur perfekt umgesetzt und es macht echt große Freude, den kleinen Bären beim Morgenritual aktiv begleiten zu dürfen. Von mir gibt es verdiente 5 Sterne und eine klare Leseempfehlung.

Mittwoch, 28. Juli 2021

Rezension zum Buch "Der Wunderplaner" von Tina Achtermeier

Der Wunderplaner wurde mir vom Verlag als kostenloses Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Heute möchte ich euch gerne den Wunderplaner von Tina Achtermeier ein wenig näher vorstellen. Er ist am 01. März 2021 mit 208 Seiten im BoD (Books on Demand Verlag) erschienen. Der Wunderplaner soll dabei helfen dein eigenes Wunder zu planen. Er hilft dir dabei, Schritt für Schritt aus deiner eigenen Krise herauszukommen. Der Wunderplaner ist als Art Tagebuch und klassisches Journal aufgebaut mit zahlreichen Coachingübungen. Er ist in sieben Kapiteln aufgeteilt, also für 7 Wochen Arbeit und einer zusätzlichen Spezial Woche. Jedes Kapitel besteht aus wechselnden Aufgaben und Übungen. Jede Woche baut immer auf die Vorwoche auf, sodass der Fokus immer auf ein anderes Schwerpunktthema gesetzt wird. Die einzelnen Kapitel sind wiederum in 7 Tage aufgeteilt, wovon jeder Tag 2 eigene Seiten hat. Zudem gibt es jede Woche zahlreiche und wertvolle Impulse zum, die zum nachdenken anregen. Man kann im Wunderplaner einfach nur alles aufschreiben, um sein Wunder zu planen und zu realisieren. Bist du bereit für dein persönliches Wunder? Fazit: Ein sehr schöner Planer, der richtig toll aufgebaut ist. Durch ihn kann man sich einmal komplett selbst reflektieren und man kommt zum nachdenken, was man denn eigentlich alles in seinem Leben erreichen möchte. Der Wunderplaner ist einfach perfekt um sein Leben in die richtige Bahn zu lenken und sein eigenes Wunder zu planen und erleben.