Sonntag, 6. November 2022

Rezension zum Buch "Lass es raus, Knotenklaus" von Julia Regett

Das Buch wurde mir vom Verlag als kostenloses Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Daten zum Buch: Titel: Lass es raus, Knotenklaus Autor: Julia Regett Verlag: CalmeMara Verlag Coverrecht: CalmeMara Verlag Bildrecht: Rebecca Reiss Seitenzahl:40 Seiten Erschienen: 22. September 2022 Inhalt des Buches: In dem Buch geht es um den kurzsichtigen Oktopus Klaus, der am liebsten in seiner Höhle bleibt, da er Angst vor etwas Neuem hat. Eines Tages aber entdeckt er einen Knoten in seinem Arm und wagt sich alleine ins offene Meer hinaus, um nach Hilfe zu suchen. Unterwegs trifft er auf Gitti Garnele, die ihm zwar nicht helfen kann, aber gemeinsam lernen sie mutig, achtsam und wütend zu sein und das diese Gefühle vollkommen okay sind. Charaktere: Die Charaktere des Buches wurden allesamt sehr gut gewählt und waren mir sehr sympathisch. Sie passten perfekt zum Buch und seiner nachdenklichen Geschichte. Cover und Aufmachung des Buches: Das Cover und die Aufmachung des Buches finde ich mehr als gelungen. Auf dem Cover sieht man Knotenklaus, der sehr nachdenklich und traurig über seinen Knoten im Arm ist. Im Buch findet man auf jeder Seite richtig schöne Illustrationen. Die meisten eher dunkel gehalten, was mir aber sehr gefällt, denn so passen sie am besten zur Geschichte. Schreibstil: Der Schreibstil ist sehr angenehm. Meine Meinung: Als ich das Buch auf der Frankfurter Buchmesse entdeckt habe, war mir sofort klar, das ich es unbedingt lesen muss. Es war definitiv die richtige Entscheidung es zu lesen, denn es ist so ein wunderschönes Kinderbuch. Die Geschichte lehrt uns, das man alles schaffen kann, wenn man sich seinen Ängsten stellt, seine Gefühle zulässt, sich akzeptiert und achtsam ist. Genau diese Dinge sind im Leben wichtig, um glücklich und zufrieden zu sein. Ein wunderschönes Buch, das zum nachdenken anregt und definitiv in jedes Bücherregal gehört. Ich kann es einfach nur uneingeschränkt empfehlen und vergebe daher 5 verdiente Sterne.

Dienstag, 1. November 2022

Kurzrezension zum Buch "Hanni und Wauzi und die Kraft der Träume" von Nina Badelt

Das Buch habe ich von der Autorin als kostenloses Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt bekommen. Es ist am 01. November 2022 mit 28 Seiten im KraeHe Verlag erschienen. In dem Buch geht es um Hanni und Wauzi, die viele Träume haben. Sie finden gemeinsam heraus, wie wichtig es ist, immer an sich zu glauben. Zudem lernen sie, das alle Träume wahr werden können, wenn man es wirklich will und alles mögliche dafür tut. Das Cover und die Aufmachung des Buches finde ich sehr gelungen. Auf dem Cover sieht man Hanni und Wauzi, die gemeinsam Schlittschuh fahren. Im Buch selbst findet man tolle Illustrationen auf jeder Doppelseite. Das Cover und die Aufmachung des Buches passen einfach perfekt zum Buch und seiner Geschichte. Illustriert wurde das Buch von Madeleine Kräll. Der Schreibstil der Autorin ist locker, leicht und sehr angenehm. Fazit: Ein sehr schönes Kinderbuch, das Kinder lehrt, das man alles schaffen kann, wenn es wirklich möchte und alles mögliche dafür tut. Ich kann das Buch uneingeschränkt empfehlen und vergebe ganz klar 5 Sterne.

Montag, 3. Oktober 2022

Rezension zum Buch" Die Hungerwolke. Ein Kinderfachbuch über Essanfälle.

Daten zum Buch: Titel: Die Hungerwolke. Ein Kinderfachbuch über Essanfälle. Autor: Milena Tebiri Verlag: Mabuse Verlag Coverrecht: Mabuse Verlag Bildrecht: Rebecca Reiss Seitenzahl:71 Seiten Erschienen: 26. September 2022 Inhalt des Buches: In dem Buch geht es um Mona, die etwas mollig ist und deswegen in der Schule gemobbt wird. Zuhause hört sie ständig von ihrer Familie, das sie doch abnehmen soll. Da sie mit dem alldem nicht mehr zurecht kommt, isst sie heimlich Unmgengen an Süßigkeiten. Eines Tages taucht während ihrer Essanfälle eine dunkle Hungerwolke auf. Anfangs ist es angenehm, doch dann plätschert kalter Regen über sie. Mona möchte diese Hungerwolke unbedingt wieder loswerden, doch wie schafft sie das nur? Dieses Buch möchte betroffenen Kindern und ihren Eltern dabei helfen, aus dieser Essstörung der sogenannten Binge-Eating-Störung heraus zu kommen. Charaktere: Die einzelnen Charaktere des Buches wurden richtig gut gewählt und passten perfekt zum Buch und seiner nachdenklichen Geschichte. Cover und Aufmachung des Buches: Das Cover und die Aufmachung des Buches finde ich sehr gelungen. Auf dem Cover sieht man Mona, die auf einem Berg von Süßigkeiten sitzt. Rund um sie herum liegen ebenfalls Süßigkeiten. Über ihr sieht man die Hungerwolke. Im Buch selbst findet man richtig tolle und schöne Illustrationen. Das Cover und die Aufmachung des Buches inkl. der Illustrationen passen perfekt zum Buch und seiner nachdenklichen Geschichte. Schreibstil: Der SChreibsti ist sehr locker, leicht und angenehm. Meine Meinung: Ein schönes und zugleich trauriges Fachbuch für Kinder und ihren Eltern zum Thema Mobbing und Binge-Eating-Störung. Am Schluss des Buches findet man sogar einen Fachteil mit grundlegenden Infos rund um die Binge-Eating-Störung und vielen hilfreichen Tipps dagegen, was ich richtig toll finde. Das Buch ist für defitiv ein Highligt, das ich auf jeden Fall nicht das erste und letzte mal gelesen habe. Ich kann es einfach nur uneingeschränkt empfehlen und vergebe daher verdiente 5 Sterne.

Samstag, 1. Oktober 2022

Kurzrezension zum Buch "In 80 Büchern um die Welt" Abenteuerliche Reisen von Marco Polo, Anna Seghers, Paulo Coelho, Wolfgang Herrndorf u.v.a. Auf den Spuren berühmter Bücher: eine literarische Weltreise

Das Buch wurde mir vom Verlag kostenfrei zur Verfügung gestellt. Es ist am 12.September 2022 mit 256 Seiten im wbg Theiss Verlag erschienen. In dem Buch findet man Reisebeschreibungen zu 80 Büchern, die Fernweh und Reiselust wecken sollen. Man findet jeweils ein Buch auf einer Doppelseite, manchmal auch auf drei Seiten mit Fakten, Hintergrundinformationen und Illustrationen. Nachde man im Vorgängerbuch "Wonderlands" fantastische Welten entdecken konnte, kann man hier nun eine Reise in die weite Welt machen. Die Aufmachung des Buches gefällt mir richtig gut und lädt sofort zum lesen ein. Fazit: Habe ein wenig im Buch geschmöckert und mir die interessantesten Bücher angeschaut, um ein bisschen mehr über sie zu erfahren. Das war ich gelesen habe, fand ich sehr interessant. Freue mich darauf, weiter zu schmöckern und vielleicht noch mehr interessante Bücher zu entdecken. Das Buch ist zwar nicht so interessant wie Wonderlands, aber dennoch interessant und lesenswert. Ich vergebe daher 4 Sterne.

Samstag, 24. September 2022

Kurzrezension zum Buch "Geradewegs gehen wir: Gedichte und Aphorismen 2015 - 20212" von J. Heinrich Heikamp

Das Buch wurde mir vom Verlag kostenlos zur Verfügung gestellt. Es ist am 27. Juli mit 88 Seiten im Gill Verlag erschienen. Dieses Buch beinhaltet eine kleine Sammlung von Gedichten vom Autor J. Heinrich Heikamp. Einige Gedichte gefielen mir richtig gut, andere dagegen nicht so. Was ich zu bemängeln hätte, wäre die Größe der Schrift. Sie ist nämlich schon sehr klein, was das lesen der Gedichte schon ein wenig anstrengend macht. Daher würde ich dem Buch gute 3 Sterne vergeben.

Donnerstag, 15. September 2022

Rezension zum Buch "Das Bücherschloss - Das Geheimnis der magischen Bibliothek (Band 1) von Barbara Rose

Daten zum Buch: Titel: Das Bücherschloss - Das Geheimnis der magischen Bibliothek (Band 1) Autor: Barbara Rose Verlag: Loewe Verlag Coverrecht: Loewe Verlag Bildrecht: Rebecca Reiss Seitenzahl: 160 Seiten Erschienen: 10. Februar 2021 Inhalt des Buches: In dem Buch ist die Bücherwelt in Gefahr. Becky ist mit ihrem Vater Professor Ignaz Librum und ihrem Streifenhörnchen Lotti in ein Schloss gezogen. Das Schloss ist einfach nur ein Traum, aber es ist kein gewöhnliches Schloss. Auf der ersten Erkundungstour durch das Schloss entdeckt Becky und ihr neuer Freund nämlich auf einer geheimen Etage eine riesengroße Bibliothek. Doch es ist keine normale Bibliothek, denn dort warten drei magische Wesen seit Jahren darauf, das eine bestimmte Person kommt. Die bestimmte Person soll die Bücherwelt retten und sie vor dem vergessen bewahren. Charaktere: Die einzelnen Charaktere des Buches waren mir wahnsinnig sympathisch und habe sie sofort in mein Herz geschlossen, wo sie so schnell auch nicht mehr heraus kommen. Cover und Aufmachung des Buches: Das Cover und die Aufmachung des Buches finde ich einfach nur richtig wunderschön. Auf dem Cover sieht man Becky in der riesengroßen Bibliothek ein Buch liest, aufs dem magische Wesen erscheinen. Im Buch selbst findet man richtig schöne Illustrationen. Das Cover und die Aufmachung des Buches inkl. der Illustrationen passen perfekt zum Buch und seiner Geschichte. Schreibstil: Der Schreibstil der Autorin ist locker, leicht, angenehm und sehr kindgerecht. Für Kinder also perfekt. Auch ich als Erwachsene hatte große Freude daran, das Buch zu lesen. Einmal angefangen zu lesen und ich konnte nicht mehr aufhören, sodass das Buch innerhalb kürzester Zeit durchgelesen war. Meine Meinung: Als ich durch Zufall das Buch in der Buchhandlung entdeckt habe und das tolle Cover gesehen habe, war ich einfach nur fasziniert. Dann habe ich auch noch gesehen, das es um ein Mädchen namens Becky geht (also genauso wie ich, nur als Spitzname), um Bücher und magische Wesen, was es noch mehr um mich geschehen. Das Buch musste also unbedingt mit zu mir nach Hause und gelesen werden, da ich einfach nicht anders konnte. Zuhause angekommen habe ich es sofort angefangen zu lesen und ich war von Anfang an einfach nur begeistert. Ich habe es in einem Rutsch regelrecht durchgesuchtet. Es war einfach nur so toll und klasse, gemeinsam mit Becky und ihrem neuen Freund die magische Welt der Bücher zu entdecken und zu retten. Die Geschichte ist natürlich mit diesem Buch nicht auserzählt, denn sie endet natürlich mit einem Cliffhanger, der Lust aufs weiterlesen macht. So habe ich mir nun die nächsten beiden Bände auch gekauft und freue mich sehr darauf sie zu lesen. Ich bin gespannt darauf, wie es mit Becky, ihrem neuen Freund, den magischen Wesen und der Bibliothek weitergeht. Das Buch war für ein echtes Highlight und gehört ab sofort, zu einem meiner absoluten Lieblingsbüchern. Ich kann nicht anders und vergebe 5 verdiente Sterne, auch wen es weitaus mehr verdient hätte. Ich kann das Buch einfach nur uneingeschränkt empfehlen.

Dienstag, 16. August 2022

Kurzrezension zum Buch "Das kleine Glück für dich: Heitere Geschichten für Lebenskünstler und solche, die es werden wollen" von Katja Reider

Das Buch ist am 01. Juli mit 128 Seiten im Coppenrath Verlag erschienen. In dem Buch geht es um das Büro zum kleinen Glück. Jeder von uns Menschen kennt es ja, das man im Alltag Stress hat, Ängste hat von denen keiner weiß oder große Wünsche, die leider nicht in Erfüllung gehen. Das kleine Glück und seine Freunde helfen uns Menschen mit einem Schubs, unserem Ziel näher zu kommen. Man findet in dem Buch 7 wunderbare Kurzgeschichten, die das kleine Glück und seine Freunde erzählen. Die Geschichten regen zum nachdenken an. Ich sehe verschiedene Situationen im Alltag mit ganz anderen Augen und ich weiß nun, wer für unser Glück verantwortlich war. Die schönen Illustrationen im Buch und das schöne Cover machen das Buch noch zu etwas besonderem als es eh schon ist. Das Buch strahlt einfach nur Freude aus. Ich kann das Buch einfach nur uneingeschränkt empfehlen.