Freitag, 28. Juli 2017

Rezension zum Buch "Paul und Konopke" von Christin Burger





Daten zum Buch:
Titel: Paul und Konopke
Autor: Christin Burger
Genre: Kinderbuch
Verlag: Christin Burger
Seitenzahl: 32 Seiten
Erschienen: 01. Juni 2017
              
 
Inhalt des Buches:
In dem Buch geht es um Paul, den schnellsten Kanarienvogel der Welt. Er fühlt sich unter den ganzen andern Waldbewohnern sehr allein, den er ist nicht wie die anderen. Er überspielt seine Ängste vor dem Alleinsein mit sehr heftiger Angeberei. Damit macht er sich aber keine Freunde. Eines Tages aber werden sämtliche Tiere im Wald von der bösen Rattenhexe Xilvia zu Stein verwandelt, weil jemand ihren geliebten Schatz gestohlen hat. Paul kann dem Zauberstrahl entkommen, da er ja so schnell ist. Nicht nur er kann entkommen, sondern auch der Brummbär Konopke, denn Brummbären haben soviel Liebe in sich, das man sie niemals zu Stein verwandeln kann. Wird es den beiden gelingen, Xilvias geliebten Schatz zu finden und ihn ihr zurückzubringen? Wird Paul bei diesem Abenteuer, auch endlich einen Freund finden, sodass er niemals mehr alleine sein muss?
 
Ein Bilderbuch für Kinder ab 4 Jahren
 
  
Charaktere:

Die Charaktere des Buches fand ich allesamt sehr sympathisch und wurden sehr liebevoll dargestellt.

 
Cover und Aufmachung des Buches:

Das Cover des Buches finde ich wahnsinnig schön. Im Hintergrund sieht man Holzmasserungen und im Vordergrund sieht man Paul und Konopke. Die Aufmachung des Buches ist auch wahnsinnig schön, da man im Buch auf jeder Seite wunderschöne Illustrationen findet. Einfach ein richtig schönes Buch.
 
   
Schreibstil:
Der Schreibstil des Buches ist locker, leicht und sehr kindgerecht. Es hat mir sehr viel Freude bereitet das Kinderbuch zu lesen.
 
 
Meine Meinung:
Das mir das Cover und der Klappentext des Kinderbuches sehr zugesagt haben, musste ich dieses Buch unbedingt lesen, auch wenn ich kein Kind mehr bin, sondern eine Erwachsene, aber zwischendurch lese ich gerne mal solche Bücher. Das Buch selbst ist einfach nur wahnsinnig schön und die Geschichte ist einfach nur wahnsinnig toll und lehrreich. Man lernt aus dem Buch, das man nicht unbedingt angeben muss, um Freunde zu finden, denn man kann Freunde auch auf eine schöne Art und Weise kennenlernen und das man zusammen alles erreichen kann. Ich habe sehr schöne Lesemomente mit dem Buch gehabt und vergebe ihm daher volle 5 Sterne. Kann das Buch allen Müttern mit Kindern ab 4 Jahren  und  Kindern die schon selbst lesen können empfehlen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen