Freitag, 26. Mai 2017

Rezension zum Buch "Coevolution - Zwischen den Zeiten" von M. J. Colletti



Daten zum Buch:
Titel: Coevolution - Zwischen den Zeiten
Autor: M. J. Colletti
Genre: Sciene Fiction/Postapokalypse
Verlag: 
Homepage vom Verlag:
Seitenzahl: 384 Seiten
Erschienen:
            
 
Inhalt des Buches:
In dem Buch geht es darum, ob wir die letzten unserer Art sind.
 
Es ist das Jahr 2046. Vor 8 Jahren hat eine Pandemie fast komplett die Weltbevölkerung ausgerottet. Seitdem arbeitet aber ein Wissenschaftsteam aber jeden Tag daran, einen Impfstoff gegen das unbekannte AG-Virus zu entwickeln. Als die endlich daran glaubten das Gegenmittel gefunden zu haben, wird die Forschung komplett auf den Kopf gestellt, denn neue Testpersonen sind im Forschungslabor angekommen. Die neuen Testpersonen scheinen mehr über die Herkunft des AG-Virus zu wissen, als sie es zugeben. Doch leider ist das nicht ihr größtes Problem, denn das Abenteuer hat erst begonnen.
 
Schaffen es die Wissenschaftler, die Welt und deren Menschen vor dem kompletten Untergang zu bewahren?

 
Charaktere:
Die verschiedenen Charaktere des Buches fand ich super ausgearbeitet und passten alle perfekt zum Buch, da jeder auf seine Art und Weise etwas besonderes war.

   
Cover und Aufmachung des Buches:
Das Cover des Buches finde ich sehr gut gelungen und es macht definitiv Lust darauf, das Buch sofort aufzuschlagen und zu lesen. Es passt wie die Faust aufs Auge zum Buch. Einfach nur wahnsinnig toll.
 
Schreibstil:
Der Schreibstil des Buches ist angenehm und mehr als spannend. Ich konnte das Buch nach beginnen des Lesen einfach nicht mehr zur Seite und habe das Buch regelrecht verschlungen. Die Geschichte wird aus der Sicht von Alex, Daria, Serina und Gabriel geschrieben, was ich sehr gut fand, denn so konnte man sich sehr gut in die verschiedenen Charaktere des Buches hinein versetzen. Am Anfang erzählt jeder der Charaktere seine eigene Geschichte, die sich dann aber nach und nach zu einem ganzen und einer Geschichte zusammenfügt. Einfach nur klasse.

           
Meine Meinung:
Da ich mittlerweile Resident Evil gerne anschaue und dieses Buch sich anfangs ähnlich anhörte, musste ich dieses Buch unbedingt lesen. Aber eines noch vorweg, nein dieses Buch hat überhaupt nichts mit Resident Evil zu tun, denn es ist eine ganz eigene und auch neue Geschichte, die mir wahnsinnig gut gefallen und sehr gut unterhalten hatte. Hatte sehr schöne Lesemomente mit dem Buch und der Geschichte verbracht. Toll fand ich es, wieviel Wissen an Genmanipulation, Virus Informationen und dem Universum in dem Buch zusammengetragen wurde. Dazu noch das Zombie Thema, was sehr gut miteinander harmoniert. Das Buch wurde von Kapitel zu Kapitel immer spannender und es gab viele überraschende Wendungen, sodass man das Buch echt nicht zur Seite legen konnte, da man ja immer wissen wollte, was es mit dem geheimnisvollen AG-Virus auf sich hat und ob es den Wissenschaftlern gelingt, das Ag-Virus auszuschalten, damit die Welt und deren Bevölkerung nicht vor dem kompletten aus steht. Ich kann dem Buch einfach nur 5 Sterne vergeben, weil es sie mehr als verdient hat. Ich würde es der Autorin mehr als gönnen, wenn sie einen Verlag für das Buch finden würde, denn das Buch muss meiner Meinung nach echt bekannter werden, da es soooo toll ist.
 
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen