Samstag, 25. März 2017

Rezension zum Buch "Soulsister" von Jennifer Benkau



Daten zum Buch:
Titel: Soulsister
Autor: Jennifer Benkau
Genre: Jugendbuch
Seitenzahl: 384 Seiten
Erschienen: 20. März 2017
 
 
Inhalt des Buches:
In dem Buch geht es um Romy und Polly, die von ihrer Art her ein unterschiedlich sind. Romy ist eher die stillere und schüchterne Person und Polly ist sehr aufgeschlossen. Zwischen den beiden Schwestern herrscht aber trotz Unterschiede eine besondere Verbindung. Nachdem Polly tödlich verunglückt ist, ist leider nichts mehr so wie es war und Romy zieht sich immer mehr und mehr zurück. Das ändert sich aber, als Romy auf einen Jungen trifft und das sogar im wahrsten Sinne des Wortes: Bei dem Versuch, ihren Hund einzufangen, prallt sie mit Kilian zusammen. Kilian ist aber schon volljährig und ein angehender Fußballstar. Was möchte so jemand erwachsenes, von einer eher unscheinbaren 15-jährigen? Da kommt Romy auf die Idee, sich so wie Polly zu geben und auf älter machen. Sie gibt sich als 17-jährige aus. Es kommt so wie es kommen muss, die beiden verlieben sich ineinander. Alles schön und gut, aber leider wird ein Foto von den beiden im Netz gepostet und Kilian erfährt, das Romy erst 15 Jahre alt ist. Jetzt steht leider nicht nur Kilians Liebe zu ihr auf dem Spiel, sondern auch seine Karriere.
 
 
Charaktere:
Die Charaktere des Buches fand ich einfach nur total sympathisch und bezaubernd. Jennifer Benkau versteht es einfach, total tolle Charaktere zu entwerfen, die man sofort in sein Herz schließt und nicht mehr heraus lässt. Jeder war auf seine Art und Weise etwas ganz besonderes. Hätte gerne viel mehr Zeit mit Romy, Polly und Kilian verbracht, weil sie einfach so wunderbar sind.
 
Cover:
Das Cover finde ich sehr gut gelungen. Es zeigt zwei Mädchen (Zwilinge), die hintereinander auf einer schönen grünen Wiese stehen. Das hintere Mädchen ist ein bisschen verblasst, was denke ich Polly darstellen soll, da sie ja einen tödlichen Unfall hatte. Vorne steht Romy und ich finde, man sieht sehr gut am Cover, das die beiden eine sehr innige und besondere Beziehung zueinander haben. Das Cover passt perfekt zum Buch und seiner Geschichte.
 
 
Schreibstil:
Der Schreibstil des Buches war einfach nur der Wahnsinn. Jennifer Benkau versteht es einfach, richtige tolle Bücher zu schreiben, bei denen man sich rundum wohlfühlt. Ich habe das Buch angefangen zu lesen und konnte nicht mehr aufhören zu lesen. Das Buch nur kurz zur Seite legen, nein das geht überhaupt nicht, weil die Geschichte der Autorin einfach nur total süchtig machen. Ich  habe das Buch und die Geschichte einfach nur regelrecht verschlungen und habe alles um mich herum vergessen. Ich war in der Welt von Romy, Polly und Kilian und bin erst wieder aufgetaucht als das Buch leider zu Ende war. Ich liebe Jennifer Benkaus Schreibstil.
 
 
Meine Meinung:
Dies war mein fünftes Buch und das vierte Genre der Autorin und was soll ich sagen, auch bei diesem Buch war ich wieder mehr als begeistert. Durch Dark Canopy habe ich die Autorin und ihre Bücher lieben gelernt und die Liebe ist nie wieder verflogen. Die Geschichten, die Charaktere und der Schreibstil ist einfach nur immer wieder wundervoll und bezaubernd. Beim Lesen habe ich immer wieder mehr als schöne Lesemomente und ich freue mich schon jetzt, auf viele weitere Bücher der Autorin. Ich kann dem Buch einfach nur 5 Sterne vergeben, auch wenn es weitaus mehr verdient hätte. Liebe Jennifer Benkau, bitte höre niemals auf zu schreiben ;)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen