Freitag, 17. März 2017

Rezension zum Buch "Frieda Kratzbürste und ich" von Rüdiger Bertram (Autor) und Heribert Schulmeyer (Illustrator)




Daten zum Buch:
Titel: Frieda Kratzbürste und ich
Autor: Rüdiger Bertram (Autor) und Heribert Schulmeyer (Illustrator)
Genre: Kinderbuch
Verlag: Oetinger
Homepage des Verlages: http://www.oetinger.de/
Seitenzahl: 96 Seiten
Erschienen: 20. März 2017
Inhalt des Buches:
In dem Buch geht es um Anna, die sieben Jahre alt und sehr schüchtern ist. Frieda Kratzbürste ihre Stoffpuppe, ist da ganz anders. Als Anna zu Maries Kindergeburtstag eingeladen wird, ist sie sich nicht sicher, ob sie sich nun freuen soll oder nicht. Frieda hingegen weiß sofort, das Kindergeburtstage toll sind und man unbedingt hingehen muss. Sie versucht ihr bestes um Anna zu überreden hinzugehen. Frieda ist halt einfach sehr selbstbewusst, sehr aufmüpfig und vorlaut. Gut das nur Anna Frieda hören kann.
 
  
Charaktere:
Die Charaktere des Buches finde ich sehr gut gelungen.

Anna: Sie ist sieben Jahre alt und sehr schüchtern und zurückhaltend. Sie macht während dem Buch eine Wandlung durch, die mir sehr gut gefällt. Mir ist sie sympathisch.

Frieda: Sie ist Annas Puppe und ist eher das Gegenteil von Anna. Sie ist vorlaut, sehr aufmüpfig und richtig selbstbewusst. Ich finde es toll von ihr, das sie Anna helfen möchte, mehr aus sich heraus zu kommen und sich auch mal was trauen soll. Denn nicht alles ist so schlimm, wie man es sich denkt.
 
  
Cover und Aufmachung:
Ich finde das Cover und die Aufmachung des Buches sehr schön. Das Buch selbst in der Farbe blau gehalten, was mir sehr gut gefällt, da es meine Lieblingsfarbe ist. Auf dem Cover findet man viele Bilder von Frieda Kratzbürste, die sehr gut gelungen sind und ein Bild von Anna. Passt alles meiner Meinung nach perfekt. Im Buch findet man auf jeder Seite sehr liebevoll gestaltete Illustrationen.
 
 
Schreibstil:
Der Schreibstil ist sehr locker und leicht, sodass sich das Buch relativ flott lesen lässt. Die Schrift hat eine angenehme Größe und die Sätze haben genau die richtige Länge. Ein sehr schönes Buch für Erstleser. Zum Vorlesen eignet es sich auch besonders gut.

 
Meine Meinung:
Der Autor hat es geschafft ein Kinderbuch zu schreiben, das sich mit der Entwicklung der Kinder, dem Thema Unsicherheit und Selbstbewusstsein auseinandersetzt. Einfach ein herzallerliebstes Kinderbuch mit einem Thema, mit dem sich Kinder identifizieren können. Man lernt, das es sich lohnen kann wenn man sich was traut und aus sich herauskommt. So kann man nämlich viele schöne Dinge erleben. Ich kann das Buch Jungen und Mädchen ab 6 Jahren empfehlen und vergebe dem Buch 4 gute Sterne.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen