Samstag, 1. Oktober 2016

Rezension zum Buch "Paris, Du & Ich" von Adriana Popescu




Daten zum Buch:
Titel: Paris, Du & Ich
Autor: Adriana Popescu
Genre: Jugendbuch
Verlag: cbj
Homepage des Verlages: https://www.randomhouse.de/
Seitenzahl: 352 Seiten
Erschienen: 25. Juli 2016
 
Inhalt des Buches:
In dem Buch soll es um Romantik Pur gehen, denn so hat es sich die sechszehnjährige Emma eine Woche lang in Paris bei ihrem Alain vorgestellt. Doch es kommt anders als gedacht, denn Alain hat schon seit Jahren eine feste Freundin. Emma steht also nun ganz dumm da: So ganz ohne Bleibe, ohne Geld, aber mit einem gnadenlos gebrochenen Herzen. In einem Cafe trifft sie auf Vincent, dem ein ähnliches Schicksal passiert ist, denn kurz vor seinem Paris Urlaub, hat sich seine Freundin von ihm getrennt. Sie trinken gemeinsam was zusammen und schließen einen Pakt und zwar sich niemals wieder so heftig zu verlieben. Sie nehmen sich ebenfalls vor, trotz alledem die Stadt der Verliebten unsicher zu machen, allerdings auf ihre eigene Art und Weise. Paris für Entliebte: Chillen auf Parkbänken, Karusellfahrten auf Jahrmärkten, stöbern in schrägen Kostümläden und vieles mehr.
Klappt das, sich in der Stadt der Liebe nicht zu verlieben?
 
 
Charaktere:
Die verschiedenen Charaktere waren mir allesamt sehr sympathisch, außer 2 Ausnahmen die da wären: Alain und Vincent's Exfreundin. Die Charaktere die mir sehr sympathisch waren, sind mir auf ihre eigene Art und Weise etwas ganz besonderes. Sie wurden alle sehr herzallerliebst, zauberhaft und liebevoll dargestellt.
 
Emma: Sie ist voller Träume und Hoffnung. Sie ist mir mehr als sympathisch und mir sehr ans Herz gewachsen.
 
Vincent: Er ist einfach nur ein Traum. Er versucht das beste aus seiner Situation zu machen und beschließt auch Emma aus ihrer Trauer zu holen. Er kümmert sich rührend um sie, damit es ihr bald wieder besser geht und ihm natürlich auch. Er ist sehr sympathisch, liebevoll und sehr lieb. Genauso wie Vincent muss ein Mann der Träume sein. In Vincent muss man sich einfach nur verlieben.
 
Jean Luc: Ein älterer Herr um Buch, bei dem Vincent ein Zuhause für die Zeit in Paris gefunden hat. Ihn muss man auch einfach nur mögen, da er ein herzensguter Mensch ist und sehr viele tolle Ratschläge und ein offenes Ohr für Emma und Vincent hat. Er bleibt einem genauso wie Emma und Vincent noch sehr lange in bester und guter Erinnerung.
 
 Wie ihr sehr, die sind Charaktere einfach nur superklasse. So müssen Charaktere sein.
 
 
Cover:
Das Cover des Buches finde ich sehr schön und sehr romantisch. Es macht sofort Lust darauf, das Buch zu lesen.
 
 
Schreibstil:
Der Schreibstil des Buches ist locker, leicht, angenehm, berührend, zauberhaft und wundervoll, sodass ich das Buch kaum aus der Hand legen konnte. Ich war von Anfang an in der Geschichte mit Emma und Vincent gefangen und bin erst wieder aufgetaucht, als das Buch leider zu Ende war. Ich habe beim Lesen alles um mich herum vergessen und habe die Geschichte mit Emma und Vincent hautnah miterlebt, da ich beim Lesen dachte ich wäre mitten im Geschehen dabei. Ich konnte den Alltag um mich herum komplett vergessen und richtig schön entspannen.
 
 
Meine Meinung:
Der Autorin Adriana Popescu ist es gelungen ein wunderbares und zauberhaftes Buch zu schreiben, das einem mehr als schöne Lesemomente beschert. Die Geschichte ist eine Liebeserklärung an Paris mit einer sehr romantischen Liebesgeschichte. Beim Lesen des Buches und auch danach möchte man nichts mehr, als nach Paris zu fahren, weil man große Sehnsüchte nach der Stadt entwickelt. Dieses Buch ist ein absoluter Wohlfühlroman, denn man meiner Meinung nach unbedingt gelesen haben sollte. Dieses Buch gehört in jedes Bücherregal, denn es ist ein wahres Schmuckstück. Ich vergebe dem Buch ganz klar 5 Sterne, auch wenn es meiner Meinung nach viel mehr verdient hätte.
 
Dieses Buch zählt ab jetzt, zu einem meiner absoluten Lieblingsbüchern.
 
Danke liebe Adriana Popescu für diese wunderschöne und zauberhaft Reise nach Paris mit Emma und Vincent und natürlich Jean Luc.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen