Mittwoch, 8. Juni 2016

Rezension zum Buch "Die Macht der Clans - Liebes Rebellion" von Gabi Büttner

 

Daten zum Buch:
Titel: Die Macht der Clans - Liebes Rebellion
Autor: Gabi Büttner
Genre: SciFi und Liebesroman
Verlag: Books on Demand
Homepage vom Verlag:
Seitenzahl: 320 Seiten
Erschienen: 11.Mai 2016
        
 
Inhalt des Buches:
In dem Buch geht es darum, das die Erde durch eine Naturkatastrophe unbewohnbar wurde. Die gesamte Menschheit findet auf dem Planeten Terra 2 eine neue Heimat. Clans regieren von nun an die Welt. Die Geschichte geht um Larissa, die in einer Welt aufwächst, in der Geld, Macht und Ansehen eine sehr große Rolle spielen und um Chris, der miterleben musste, wie seine Eltern von Kriegern getötet werden. Er versucht alles in seiner Macht stehende daran, die grausame Clanherrschaft auf Terra zu beenden. Die beiden kannten sich schon früh und als Chris plötzlich verschwindet setzt Larissa alles daran ihn zu finden, da sie sich in Chris verliebt hat. Als sie ihn schließlich findet, bringt er seine ganzen Pläne durcheinander.

 
Charaktere:
Die beiden Charaktere Chris und Larissa waren mir von Anfang an sehr sympathisch. Sie wurden beide sehr liebevoll dargestellt, sodass man sie einfach nur mögen muss.
 
Larissa: Sie kennt bisher nur das Leben aus der Oberschicht und muss sich erst an das neue Leben gewöhnen. Sie setzt ihrem bisherigen Leben ein Ende und versucht alles in ihrer Macht stehende zu tun, das es allen Menschen gut geht.
 
Chris: Er ist ein Mensch, der genau weiß was er will und wofür er kämpft. Er möchte alles dafür tun, das die Clanherrschaft auf Terra ein Ende hat, denn so kann es nicht weitergehen.
 
Auch die anderen Charaktere des Buches fand ich sympathisch und waren jeder auf ihre eigenen Art und Weise etwas besonderes.
 
Die ganzen Charaktere passen perfekt zum Buch.
 
 
Cover und Aufmachung des Buches:

Das Cover des Buches gefällt mich richtig gut und macht Lust darauf das Buch zu lesen. Auf dem Cover sieht man vier Menschen, welche mit dem Rücken zum Leser, in Richtung Sonnenuntergang laufen. Über Ihnen scheint der Mond. Die Coverfarbe lila passt perfekt dazu.
  
 
Schreibstil:
Der Schreibstil ist locker, leicht, flüssig und sehr spannend und hat dazu geführt, das ich das Buch innerhalb kürzester Zeit durchgelesen hatte. Die Geschichte ist abwechselnd aus der Sicht von Larissa und Chris geschrieben, was ich gut finde, denn so kann man sich gut in die beiden und ihre Gefühlswelt hineinversetzen.

       
Meine Meinung:
Die Autorin hatte mich angeschrieben und mir ihr Erstlingswerk vorgestellt. Da ich sehr gerne Dystopien und Liebesromane lese, habe ich sofort zugesagt. Nach dem Lesen habe ich festgestellt, das es eher eine Mischung aus Scifi und Liebesroman ist, also anders als gedacht, aber das machte mir nicht, denn das Buch war richtig gut und mal etwas ganz anderes. Das Buch hat mich durch den tollen Schreibstil, die tollen Beschreibungen, die liebevoll dargestellten Charakter und der spannenden Geschichte selbst von Anfang an in den Bann gezogen, bis das Buch dann leider zu Ende war. Hätte am liebsten weiter gelesen, aber wie es aussieht muss ich nicht mehr allzu lange warten. Ich kann das Buch uneingeschränkt empfehlen und vergebe 5 Sterne.

Vielen lieben Dank, das ich dieses tolle Buch lesen durfte ;)
 
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen