Dienstag, 28. Juni 2016

Rezension zum Buch "Ein Kuss für Clara" von Sarah Saxx




Daten zum Buch:
Titel: Ein Kuss für Clara
Autor: Sarah Saxx
Genre: Liebesroman
Verlag: Books on Demand
Homepage vom Verlag: http://www.book-on-demand.de/
Seitenzahl: 216 Seiten
Erschienen: 27. Juni 2016
          
 
Inhalt des Buches:
In dem Buch geht es um Clara Fontaine die Bürgermeisterin des malerischen Städtchens Greenwater Hill ist und vor einer schwierigen Aufgabe steht. Die Einwohnerzahl des Städtchens muss unbedingt bald steigen, denn sonst ist Clara nicht nur ihren Job los, sondern ihre über alles geliebte Heimat fällt dem bösen Bürgermeister des Nachbarortes in die Hände. Clara ist nur am arbeiten und als sie dann ihren ehemaligen Schulkollegen Aiden Fletcher wiedersieht und sich auf magische Weise in ihr Herz schleicht, bringt das eine schöne Abwechslung in ihren mehr als gestressten Alltag. Plötzlich geschieht ein Wunder und die Rettung der Stadt rückt in greifbare Nähe. Es scheint alles perfekt zu sein, wäre da nicht die Sache, das Aiden nicht der ist, für den sie ihn gehalten hat. Das gefährdet leider nicht nur ihre berufliche Mission, sondern wirbelt leider auch nur ihr ganzes Liebesleben durcheinander.

    
Charaktere:
Die beiden Protagonisten des Buches, um die es hauptsächlich geht, nämlich um Clara und Aiden, waren mir von Anfang an sehr sympathisch und ich habe sie regelrecht in mein Herz geschlossen. Die beiden Charaktere wurden von der Autorin Sarah Saxx sehr liebevoll und wunderbar dargestellt, sodass man sie einfach nur lieben muss.  Die Nebencharaktere des Buches waren mir natürlich auch alle sehr sympathisch. Man trifft in diesem Buch wieder auf alte Bekannte, was ich sehr schöne finde, da ich sie ja auch sehr lieb gewonnen habe. Die Rede ist von Chloe und Hugh, Louise und Noah. Die Autorin Sarah Saxx versteht es einfach wunderbare und zauberhafte Charaktere darzustellen, die man einfach nur ins Herz schließen muss.

 
 Die Protagonisten des Buches Louise und Noah waren mir von Anfang an sehr sympathisch und habe ich sie regelrecht in mein Herz geschlossen. Die beiden wurden von der Autorin sehr liebevoll und wunderbar dargestellt, sodass man sie einfach nur gern haben muss. Die Nebencharaktere waren natürlich auch alle sehr sympathisch. Man trifft auch wieder auf alte Bekannte und zwar auf Chloe und Hugh aus dem Buch "A Place to Remeber - Chloe und Hugh", die ich ebenfalls sehr liebgewonnen habe. Der Autorin Sarah Saxx gelingt es immer wieder richtig tolle Charaktere darzustellen, die man einfach nur in sein Herz schließen muss.
 
Cover und Aufmachung des Buches:
Das Cover des Buches ist wie die anderen Bücher der Autorin ein wahrer Augenschmaus. Einfach nur wundervoll und zauberhaft sieht es aus. Lädt direkt zum Lesen und Träumen ein.
 
 
Schreibstil:
Der Schreibstil des Buches ist locker, leicht und einfach nur zauberhaft. Das Buch ist aus der Sicht von Clara und Aiden geschrieben, was ich sehr schön finde, denn so kann man sich in die Gefühlswelt der beiden sehr gut hineinversetzen. Beim Lesen habe ich den Alltag um mich herum vergessen und ich meinte ich wäre mitten in der Geschichte dabei. Durch den richtig tolles und wundervollen Schreibstil, habe ich das Buch regelrecht durchgelesen gehabt. Die Bücher von Sarah Saxx kann man einfach nicht aus der Hand legen.

  
Meine Meinung:
"Ein Kuss für Clara" ist das zweite Teil der Greenwater Hill Reihe und ich durfte ihn vorablesen, was mir sehr gefreut hat. Dieses Buch steht dem ersten Teil in nichts nach und man fühlt sich in den kleinen Städtchen Greenwater Hill, sofort wieder heimisch und wohl. Es ist also ein rundum gelungener zweiter Teil, der mir wunderbare und sehr schöne Lesemomente beschert hat. Ich kann dieses Buch jedem uneingeschränkt empfehlen, der was gutes für seine Seele und seinem Herz tun möchte. Mit dem Buch kann man regelrecht dem Alltag entfliehen, da man beim Lesen von Anfang bis Ende in die Geschichte abtaucht und alles um einen herum vergisst. Die Autorin Sarah Saxx versteht es wunderbare und zauberhafte Geschichten zu schreiben, die einen in ihren Bann ziehen und einem sehr schöne Lesemomente verpassen. Ich vergebe dem Buch ganz klar 5 Sterne, auch wenn es meiner Meinung nach viel mehr verdient hätte.

Montag, 27. Juni 2016

Rezension zum Buch "Lass und fliegen" von Katrin Bongard




Daten zum Buch:
Titel: Lass uns fliegen
Autor: Katrin Bongard
Genre: Jugendbuch
Verlag: Oetinger Taschenbuch
Homepage des Verlages: http://www.oetinger.de/
Seitenzahl: 240 Seiten
Erschienen: 27. Mai 2016
          
 
Inhalt des Buches:
In dem Jugendroman geht es um Paulina und Vincent, die beide wohl kaum unterschiedlicher hätten sein können. Paulina ist immer fleißig und tanzt für ihr Leben gern. Vincent dagegen liebt zwar das Lesen von Büchern und schreibt Gedichte, aber mit der Schule hat er es leider nicht so. Seine Noten sind alles andere als gut. Er hängt lieber mit seinen Freunden zum Skateboard fahren oder zum Kiffen ab. Die beiden nehmen gemeinsam an einer Schreibwerkstatt für ein Schulprojekt statt. Die beiden ahnen dabei aber nicht, das sich zwischen ihnen eine Freundschaft entwickelt. Sogar tiefere Gefühle sind zwischen den beiden möglich. Leider haben die beiden Sorgen und Probleme, die sie sich einander nicht anvertrauen und das sorgt leider für reichlich Missverständnisse und Komplikationen.

    
Charaktere:
Die beiden Charaktere des Buches fand ich sehr sympathisch, da sie sehr authentisch beschrieben wurden. Die beiden hatten es bisher echt nicht leicht und fand die Wandlung und das Erwachsen werden der beiden sehr nachvollziehbar.
 

Schreibstil:
Der Schreibstil des Buches ist locker, leicht, flüssig und jugendlich, was mir sehr gut gefällt. Durch den tollen Schreibstil hab ich das Buch relativ schnell durchgelesen gehabt. Die Geschichte hat mich sehr schnell in ihren Bann gezogen. Die Geschichte wird aus der Sicht von Paulina und Vincent erzählt, sodass man sich sehr gut in die Gefühlswelt der beiden hineinversetzen konnte.

  
Meine Meinung:
Dieses Buch war mein erstes Buch der Autorin und mir hat es super gut gefallen.
Mit "Lass uns fliegen" hat es die Autorin geschafft, einen tiefgründigen und ehrlichen Jugendbuchroman zu schreiben, über erste Themen wie z.B. Trauer, erste große Liebe, Mut und das Gefühl des schnell Erwachsen werden. Katrin Bongard hat mir mit ihrem Buch sehr schöne Lesestunden beschert. Ich vergebe dem Buch 5 Sterne und kann es weiterempfehlen.

 

Freitag, 24. Juni 2016

Rezension zum Buch "Julia - Schneewittchens Tochter" von Ashley Gilmore



 
Daten zum Buch:
Titel: Julia - Schneewittchens Tochter
Autor: Ashley Girlmore
Genre: Märchenadaption
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform
Seitenzahl: 136 Seiten
Erschienen: 10. Juni 2016
          
 
Inhalt des Buches:
Wir lieben sie doch alle, oder nicht? Die klassischen Märchen von Dornröschen, Schneewittchen und Co? Aber ich wette, niemand wusste davon, das diese mittlerweile Kinder haben, die langsam aber sicher heranwachsen und auf der Suche nach dem Traumprinzen sind.
 
In diesem Band es der Märchenreihe geht es um Julia die Schneewittchens Tochter ist und gerade ihren Abschluss auf der Crown School absolviert, wie viele andere Prinzessinnen auch. Nach ihrem Abschluss müssen alle Prinzessinnen  ein 6 - monatiges Magical in der Realen Welt - Zauber und Liebe inklusive absolvieren. Möchten alle der Prinzessinnen am Ende überhaupt wieder zurück nach Fairyland? Julia darf ihr Magical in Los Angeles verbringen. Davon  hat sie schon immer geträumt. Sie arbeitet dort in eine kleinen Diner als Kellnerin. Sie serviert den Gästen aber nicht nur Essen und Trinken, sondern hat auch sehr gute Ratschläge in Sachen Liebe parat. Schon nach kurzer Zeit stehen die Leute Schlange bei ihr, denn sowas tolles spricht sich schnell rum. Julia vereint getrennte Liebe wieder, verhilft hoffnungslosen Junggesellen zu ihrem Glück. Das ist ja alles gut und schön, aber leider ist sie noch Single.
 
    
Charaktere:
Die verschiedenen Charaktere des Buches waren mir allesamt sehr sympathisch. Sie wurden alle sehr liebevoll, herzerwärmend und märchenhaft dargestellt, sodass man sie einfach nur lieben muss.
 
 
Cover und Aufmachung des Buches:
Das Cover des Buches ist einfach nur ein Traum. Es macht sofort Lust darauf das Buch zu lesen.
Auf dem Cover sieht man Julia - Schneewittchens Tochter in einem sehr schönen Prinzesinnenkleid, die in der Schule auf einem Fenstersims sitzt und zu uns Lesern herschaut. Einfach nur magisch und märchenhaft. Im Buch selbst finde man auch ein paar sehr schöne Illustrationen.
 
 
Schreibstil:
Der Schreibstil des Buches ist sehr locker, leicht und märchenhaft geschrieben, sodass die Seiten beim Lesen einfach nur so dahinfliegen. Ich habe beim Lesen echt sehr schöne Lesemomente gehabt und konnte komplett in die Welt von Julia abtauchen und den Alltag um ich herum vergessen.

  
Meine Meinung:
Dies war mein erstes Buch aus der Märchenreihe von Ashley Gilmore und ich bin einfach nur total verzaubert. Das Buch ist einfach soooo zauberhaft, magisch und märchenhaft. Ich bin mehr als begeistert und freue mich schon jetzt auf die anderen Teile der Reihe, die ich unbedingt lesen möchte.
Ich kann nicht anders und muss diesem Buch unbedingt jedem empfehlen, der Märchen und Disney mag. Ich vergebe dem Buch ganz klar 5 Sterne, auch wenn es meiner Meinung nach viel mehr verdient hätte.
 
Vielen lieben Dank Ashley Gilmore, das ich dieses Buch lesen durfte ;)
Es hat mir echt wahnsinnig schöne Lesemomente beschert ;)
 

Donnerstag, 23. Juni 2016

Rezension zum Buch "Der Rabauke und die Biene" von Anna Maria Kuppe

https://www.amazon.de/Rabauke-Biene-Anna-Maria-Kuppe/dp/3735737420/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1466681316&sr=8-1&keywords=der+rabauke+und+die+biene

Daten zum Buch:
Titel: Der Rabauke und die Biene
Autor: Anna Maria Kuppe
Genre: Kinderbuch
Verlag: Books on Demand
Homepage vom Verlag:
Seitenzahl: 84 Seiten
Erschienen: 22. Mai 2014
          
 
Inhalt des Buches:
In dem Buch geht es um zwei Katzen namens David (Rabauke genannt, da er nur Unsinn im Kopf hat) und Dennis (genannt Biene). Rabauke hat ganz viele Fragen und der liebe Biene erklärt ihm alles. Eine Geschichte über zwei Katzen, die von ihrem liebevollen und tollen Zuhause erzählen.
 
   
Charaktere:
Die verschiedenen Charaktere des Buches waren mir allesamt mehr als sympathisch. Sie waren einfach alle total liebevoll zueinander und haben immer zusammen gehalten. So muss ein Zusammenleben sein.
 
Anna Maria, die Mama der Katzen: Sie hat sich einfach nur rührend um ihre beiden Katzen gekümmert, was ich sehr schön finde, denn so muss es sein. Sie liest alle Wünsche ihrer Katzen von ihren Mündern und Gesten ab. Die Katzen haben es einfach gut bei ihr.
 
Rabauke und Biene: Zwei Geschwister, die sich sehr mögen und immer zusammenhalten und sehr viel Spaß miteinander haben. Sie freuen sich außerdem sehr darüber das sie so ein schönes Zuhause haben und kuscheln super gerne mit ihrem Frauchen. Einfach nur toll.
 
 
Cover und Aufmachung des Buches:
Das Cover des Buches gefällt mir sehr gut. Es ist in der Farbe weiß gehalten und hat einen Rahmen in der Mitte, wo man Rabauke und Biene auf zwei Wolken sitzen und herschauen. Ich finde das Cover passt perfekt zum Buch und man hätte echt kein besseres Cover auswählen können.
 
Die Aufmachung des Buches gefällt mir auch sehr gut, denn auch im Buch findet man ein paar Zeichnungen von Rabauke und Biene, die einfach nur total schön gezeichnet sind.
 
 
Schreibstil:
Der Schreibstil des Buches ist locker, leicht und flüssig, sodass ich das Buch regelrecht verschlungen habe. Vor jedem Kapitel findet man eine Überschrift passend zum Thema der grad erzählten Geschichte. In jeder in sich kleinen Geschichte erfährt man, was Rabauke und Biene so erleben und mögen wie z.B. Leckerli bekommen, Verstecken spielen, mit Frauchen schmusen...

  
Meine Meinung:
Ein superschönes Buch, das mir sehr schöne Lesemomente beschert hat. Ich hätte noch viel länger weiterlesen können, aber irgendwann ist auch mal ein schönes Buch zu Ende. Ich vergebe dem Buch gute 4 Sterne, da ich teilweise gerne ein bisschen mehr über das Aussehen der Wohnung gefreut hätte und mich das Buch sehr gut unterhalten hat.

Dienstag, 21. Juni 2016

Vorstellung "Zurück ins Leben geliebt" von Colleen Hoover

Hallo meine lieben Leser,


in knapp 5 Wochen ist es endlich soweit und das neue Buch "Zurück ins Leben geliebt" von Colleen Hoover erscheint.


Heute möchte ich es euch gerne vorstellen und euch neugierig darauf machen. Ich bin auch schon wahnsinnig gespannt und neugierig auf das Buch, da ich "Love and Confess" und "Maybe Someday" regelrecht verschlungen habe ;)










Klappentext des Buches:
Tate zum Studium nach San Francisco zieht, stolpert sie dort gleich am ersten Abend über Miles Archer: Miles, der Freund ihres Bruders, der niemals lächelt, meistens schweigt und offensichtlich eine schwere Bürde mit sich herumträgt. Miles, der so attraktiv ist, dass Tate bei seinem Anblick Herzflattern und weiche Knie bekommt. Miles, der, wie er selbst zugibt, seit sechs Jahren keine Frau mehr geküsst hat. Miles, von dem Tate sich besser fernhalten sollte, wenn ihr ihr Gefühlsleben lieb ist...
Quelle:http://www.dtv-dasjungebuch.de/buecher/zurueck_ins_leben_geliebt_74021.html




Hier noch die Leseprobe zum Buch ;)




Liebe Grüße und bis bald
eure Rebecca






Montag, 20. Juni 2016

Rezension zum Buch "Ghetto Bitch" von Gernot Gricksch

 

Daten zum Buch:
Titel: Ghetto Bitch
Autor: Gernot Gricksch
Genre: Jugendbuch
Verlag: Dressler Verlag
Homepage vom Verlag: http://www.dressler-verlag.de/
Seitenzahl: 320 Seiten
Erschienen: 09. Mai 2016
         
 
Inhalt des Buches:
In dem Buch geht es um die 15-jährige Nele, die zusammen mit ihren 14-jährigen Bruder Timo und ihren Eltern in einer Villa im schicken Hamburg-Poppenbüttel lebt. Sie führen ein unbeschwertes Leben. Doch von jetzt auf nacher nimmt das Leben der Familie eine gravierende Wendung: Neles Vater stirbt und hinterlässt einen großen Berg voller Schulden. Nelles Mutter ist gezwungen mit den beiden aus der Villengegend in eine Hochhaussiedlung in Hamburg-Steilshoop zu ziehen. Nele und ihr Bruder sind alles andere als erfreut. Timo findet sofort Freunde im neuen Zuhause, wogegen Nele schnell die arrogante Zicke von Dienst ist und Prinzessin genannt wird. Als aber plötzlich der 17-jährige Skater Rick auftaucht, gelingt es Nele immer mehr, sich an ihr neues Hause zu gewonnen und sich dort zu integrieren.
   
Charaktere:
Nele ist ein junges und hübsches Mädchen, das viel Freunde hat und bisher nur schönen Seiten des Lebens kennt. Dadurch das ihre Familie gut Geld hat und sich Nele viel leisten kann, ist sie trotzdem keine abgehobene Zicke. Das war mir sehr sympathisch. An ihr neues Zuhause in der Hochhaussiedlung muss sie sich erst gewönnen, was ihr nicht ganz leicht. Sie gewöhnt sich aber nach und nach dran.
 
Timo ist das komplette Gegenteil von Nele. Er hat kaum Freunde, da er ein Außenseiter ist, was mich traurig macht. Für ihn ist es daher nicht zu schwer umzuziehen. In seiner neuen Heimat findet er relativ schnell Freunde, was mich für ihn freut.
 
Nele und Timo fand ich beide sehr sympathisch. Fand es toll, wie die beiden sich nach dem Umzug gewandelt haben und erwachsener wurden.
  
 
Cover und Aufmachung des Buches:
Das Cover des Buches gefällt mir sehr gut. Es ist in beige gehalten. Auf dem Cover sieht man ein Mädchen mit einer Kappe auf dem Kopf wo der Titel des Buches draufsteht. Das Mädchen soll denke ich Nele darstellen. Das Cover macht meiner Meinung nach Lust drauf, das Buch sofort zu lesen.
 
 
Schreibstil:
Der Schreibstil des Buches ist locker, leicht und flüssig geschrieben, sodass ich das Buch in relativ kurzer Zeit durchgelesen habe. Ich bin von Anfang an in die Geschichte abgetaucht und erst wieder aufgetaucht als das Buch zu Ende war. Beim Lesen habe ich den Alltag um mich herum ausgeblendet und sehr schöne Momente mit Nele und ihrem Bruder verbracht.
 
Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht von Nele und Timo geschrieben. Man kann sich so besser in die Gedanken und Gefühle der beiden hineinversetzen.

  
Meine Meinung:
Obwohl ich etwas älter als die Zielgruppe des Buches bin, hat mir das Buch richtig gut gefallen. Die Geschichte hat mich von Anfang bis Ende begeistert und ich habe mit dem Buch sehr schöne Lesemomente verbracht. Das Thema des Buches regt zum Nachdenken an, räumt verschiedene Vorurteile auf. Ich kann das Buch uneingeschränkt jedem empfehlen, da das Thema Arm/Reich ein sehr wichtiges Thema im heutigen Leben ist. Ich vergebe dem Buch ganz klar 5 Sterne.
 

Samstag, 18. Juni 2016

Rezension zum Buch "Unter uns nur Wolken" von Rose Snow

Daten zum Buch:
Titel: Unter uns nur Wolken
Autor: Rose Snow
Genre: Roman
Verlag:
Homepage vom Verlag:
Seitenzahl: 
Erschienen: 18. Juni 2016
        
 
Inhalt des Buches:
In dem Buch geht es um Tom. In seinem Leben herrscht das große Chaos. Seine Eltern, die eigentlich gar keine Eltern sind. Seine Bar, die leider droht bankrott zu gehen und sein Großvater Florian, der an der Krankheit Alzheimer erkrankt ist, es aber nicht zugibt. Tom hat echt viel zu tun in seinem Leben. Er versucht für seinen Großvater eine Pflegekraft zu finden, aber Florian verscheucht jede mit fiesen Tricks. Florian ist eben ein ganz sturer Bock. Eines Tages trifft Ani in Tom und Florians Leben. Ani kommt aber selbst aus dem Chaos. Ani verändert das Leben der beiden aber Stück für Stück.

Ein emotionales und sehr berührendes Buch des Lebens von Ani, Tom und Florian.

  
Charaktere:
Die Charaktere des Buches waren mir allesamt sehr sympathisch und man musste sie einfach nur ins Herz schließen. Sie waren einfach nur sehr liebevoll ausgearbeitet.
 
Tom: Tom ist ein ganz starker Mann, denn er hat vieles zu tun in seinem Leben. Er betreibt eine eigene Bar in der er natürlich arbeiten muss und sie vor dem bankrott bewahren muss. Desweiteren pflegt er noch seinen an Alzheimer erkrankten Großvater, was er sehr gerne macht, aber das auch sehr schwer für ihn ist. Sein Großvater macht es ihm auch nicht wirklich leicht. Trotz allem, hat er seinen Großvater aber sehr lieb.
 
Florian: Toms Großvater der an der Krankheit Alzheimer erkrankt ist, es aber nicht zugibt. Es macht es Tom nicht leicht. Sobald Tom eine Pflegekraft für ihn sucht, setzt er alles daran die Pflegekräfte wieder zu verscheuchen. Es gelingt ihm auch immer wieder.
 
Ani: Ani hat es auch nicht sehr leicht in ihrem Leben gehabt, aber versucht das beste daraus zu machen. Was genau Ani das Leben schwer gemacht hat, das müsst ihr selbst herausfinden.
 
 
Cover und Aufmachung des Buches:
Das Cover des Buches finde ich einfach nur schön und macht sofort Lust darauf das Buch zu lesen. Auf dem Cover sieht man einen Himmel, auf dem sich eine Wolke befindet und auf der Wolke sieht man nackte Füße die herunterhängen. Sitzt wohl jemand auf der Wolke.
  
 
Schreibstil:
Der Schreibstil des Buches ist locker, leicht, flüssig, spannend und sehr emotional geschrieben. Das Buch ist aus der Sicht von Tom und Ani geschrieben, was mir sehr gut gefallen hat, denn so kann man sich sehr gut in die Gefühlswelt der beiden hineinversetzen. Ich habe das innerhalb kürzester Zeit durchgelesen, da die Geschichte einfach nur total spannend, nervenaufreibend und einfach nur schön war. Ich liebte den Schreibstil und die Geschichte selbst sehr.
 
Meine Meinung:
Nachdem ich den ersten Band der Acht Sinne Reihe des Autorenduos gelesen hatte, war dies nun mein zweites Buch des Autorenduos Rose Snow. Sie hatten mich angeschrieben, ob ich denn Lust hätte ihr Herzensprojektbuch vorab zu lesen und ich musste nicht lange und habe sofort zugesagt. Habe es natürlich nicht bereut, denn dieses Buch war einfach nur megaschön und sehr emotional. War natürlich was komplett anderes als ihre Fantasy Reihe. Hier wurde das Thema Alzheimer behandelt, mit dem ich mich auch teilweise identifizieren konnte, denn in meiner Familie gab es auch einen Alzheimerfall, zwar nicht so schlimm wie mit Florian, aber ein bisschen mehr als das Anfangsstadium schon. Ich finde beide Buchgenres des Autorenduos Rose Snow rundum gelungen und ich werde definitiv alle Bücher, die von Ihnen erscheinen werden lesen. Sie gehören zu meinen Lieblingsautoren. Ich vergebe dem Buch ganz klar 5 Sterne, auch wenn es weitaus mehr verdient hätte.
 
Dankeschön an Rose Snow, das ich dieses total schöne Buch vorab lesen durfte.
 

Donnerstag, 16. Juni 2016

Blogtour Tag 2 "Unter uns nur Wolken" von Rose Snow


Hallo meine lieben Leser und herzliche Willkommen zum zweiten Tag der Blogtour zum sehr schönen und zu herzgehenden Buch "Unter uns nur Wolken" von Rose Snow.
 
Gestern habt ihr bei der lieben Nina von http://book-addicted.de/ etwas über das Buch und die Autorinnen erfahren.
 
Heute bin ich an der Reihe und möchte euch gerne mein Interview mit deinen Autorinnen Rose Snow zeigen.
 
Ich wünsche euch viel Spaß ;)
 
 
Interview:
 
 
1.) Woher kommen die Ideen zum Schreiben?
 
Hach, mit den Ideen ist das so eine Sache … die kann man ja nicht erzwingen. Tatsächlich kommen uns die meisten Ideen deshalb auch unter der Dusche, beim Autofahren, Zwiebelschneiden und einmal sogar direkt auf dem Zahnarztstuhl. Man kann also sagen, die Ideen schleichen sich immer dann an, wenn wir am wenigsten mit ihnen rechnen.
 
 
2.) Wann und Wo schreibt ihr am liebsten?
 
Wir schreiben am liebsten im Bett oder auf dem Sofa, aber da wir davon leider Rückenschmerzen bekommen, haben wir uns jetzt einen ergonomischen Arbeitsplatz eingerichtet, den wir bevorzugt nutzen. Zur Uhrzeit: Ulli schreibt lieber am Tag und Carmen bevorzugt die Nächte.
 
 

3.) Wie gut funktioniert das, wenn man zu zweit an einem Buch schreibt?
Seid ihr euch immer einig?
 
Nein, natürlich nicht. Wobei wir gelernt haben, dass unterschiedliche Meinungen über eine Szene uns oft auf eine Schwäche im Plot hinweisen. Wenn wir dann darüber sprechen, sind wir eigentlich immer zu einer besseren Lösung gekommen, als wir sie ursprünglich hatten. Mit anderen Worten: Wir haben bisher noch von jeder Uneinigkeit profitiert, weshalb wir so eine Situation inzwischen ganz gelassen sehen.



4.)Wie sieht der normale Schreiballtag aus?
Aufstehen, Frühstück machen, Kinder in die Kita bringen, schreiben, schreiben, schreiben, dazwischen mal Mittagessen kochen oder Sport machen und die Kinder von der Kita holen, danach weiter schreiben, schreiben, schreiben …

Oder:

 Aufstehen, kein Frühstück machen (weil der Mann das schon erledigt hat), dafür mit dem Hund rausgehen, Zeit auf Facebook verplempern und danach schreiben, schreiben, schreiben, Hausaufgaben der Kinder kontrollieren und weiter schreiben, schreiben, schreiben …


5.)Was kommt beim Schreiben zuerst? Die Charaktere oder die Geschichte?
 
Sehr schwer zu sagen. Die allererste Idee beinhaltet immer beides, den Charakter und die grobe Geschichte. Danach gehen wir stärker in die Protagonisten, überlegen uns ihre Wünsche, Ziele und Ängste, ihren familiären Hintergrund und ihre besondere Eigenheiten. Im Anschluss entwerfen wir einen groben Fahrplan für die Geschichte, der mit der Zeit dann immer detaillierter wird.


6.) Bleibt ihr euren beiden Genres Fantasy und Roman treu oder möchtet ihr euch auch an einem weiteren Genre versuchen?
 
Wir haben bisher schon in mehreren Genres geschrieben und werden diesen auch weiterhin treu bleiben. Unter unserem Selfpublishing-Pseudonym „Rose Snow“ schreiben wir Fantasy, Chick Lit und Liebesromane.
Und unter dem neuen Verlagspseudonym „Anna Pfeffer“ gehen wir ab Herbst 2016 auch unter die Kinder- und Jugendbuchautoren. Unser erstes Jugendbuch heißt „Für dich soll’s tausend Tode regnen“ und erscheint am 26. September bei cbj.
 
 
7.) Wo seht ihr euch in 10 Jahren?
 
Hach, das wüssten wir auch gern! Auf alle Fälle sehen wir uns auch in zehn Jahren noch immer gemeinsam Geschichten plottend und zusammen Bücher schreibend, weil es genau das ist, was uns jeden Tag glücklich macht.
 
 
8.) Das Buch ist ja euer Herzensprojekt. Warum genau?
 
Wahrscheinlich einfach aus dem Grund, weil es eine Seite von uns zeigt, die wir bisher weder in unserer witzigen „Süße Rache“-Reihe, noch in unserer magischen „Acht Sinne“-Fantasysaga zum Ausdruck bringen konnten. Nichtsdestotrotz hat diese Seite in uns schon immer existiert und es war uns ein Herzensbedürfnis, sie auch mit unseren Lesern zu teilen.
 
 
9.) Warum das Thema Alzheimer? Habt ihr persönliche Erfahrungen?
 
Ja, wir sind mit dem Thema Alzheimer sowohl in unserem Familien-, als auch Freundeskreis schon konfrontiert worden. Demenz ist leider ein Thema, das uns alle (be)treffen kann und wir fanden es deshalb wichtig, darüber zu schreiben.
 
 
10.) Wie sehr enthält das Buch autobiografische Züge?
 
In jedem unserer Bücher steckt sehr viel von uns, angefangen von unserem Humor bis hin zu unseren kleinen oder großen „Lebenserkenntnissen“, die uns immer wieder begegnen. Da wir aber beide noch nie mit der Pflege einer demenzkranken Person zu tun hatten, ist das Buch nicht wirklich autobiografisch zu nennen.
 
 
11.)Werden wir in Zukunft noch mehr von Tom, Ani und Florian hören?
 
Ja, das werdet ihr. Auch wenn wir jetzt noch nicht wissen wann genau … die drei sind uns so sehr ans Herz gewachsen, dass wir sie noch nicht ganz loslassen können.
 
 
Ganz herzlichen Dank an euch beide, für dieses tolle und aufschlussreiche Interview.
Es hat mich sehr gefreut und ich hoffe wir sehen uns bald wieder.
 
 
So, meine lieben Leser, das war nun das Interview mit den beiden Autorinnen Rose Snow.
 
Ich hoffe euch hat das Interview genauso gut gefallen wir mir bzw. uns.
 
 
Hier nochmal der Link zum Facebookevent
 
Zu guter Letzt der komplette Blogtourfahrplan:
 
15.06.2016 ->
Nina: http://book-addicted.de/ -> Vorstellung von Buch/Autorinnen

16.06.2016->
Rebecca: http://lesemaus87.blogspot.de/ -> Interview mit Rose Snow

 17.06.2016 ->
Jessica: http://primeballerina.wordpress.com/ -> Was man über Alzheimer wissen muss

18.06.2016 ->
Julia: https://weltentaucherblog.wordpress.com/ -> Vorstellung der Charaktere, Gewinnspielannahme
 
 
Morgen macht die Blogtour, wie ihr anhand des Blogtour Fahrplanes seht, bei der lieben Jessica von http://primeballerina.wordpress.com/ halt und erzählt euch alles was man über die Krankheit Alzheimer wissen muss.
 
Natürlich gibt es bei dieser Blogtour auch was zu gewinnen. Schaut einfach auf jeder der 4 Stationen vorbei, denn auf jedem Blogtour Beitrag findet ihr farbig markierte Buchstaben, die ihr euch merken bzw. aufschreiben solltet. Das Lösungswort müsst ihr dann am Ende, mit einigen Angaben auf Julias Blog in ein Formular eingeben und schon nehmt ihr am Gewinnspiel teil. Was es zu gewinnen gibt, wird an dieser Stelle noch nicht verraten, es ist aber was ganz tolles ;)
Das Gewinnspiel läuft bis einschließlich 25.06.2016.

 
Liebe Grüße und bis bald
eure Rebecca



Dienstag, 14. Juni 2016

Ankündigung Blogtour "Unter uns nur Wolken" von Rose Snow


Hallo meine lieben Leser,

heute möchte ich euch gerne auf eine Blogtour zu einem ganz besonderen Buch "Unter uns nur Wolken" von Rose Snow aufmerksam machen, die morgen startet, 4 Tage lang geht und bei dir ich auch mitwirken werde ; ) Es gibt auch was zu gewinnen ;)
Wir würden uns sehr freuen, wenn ich bei der Blogtour vorbeischauen würdet ;)

Hier der Link zum Facebookevent ;)

Zu guter Letzt noch der Blogtour Fahrplan:

15.06.2016 ->
http://book-addicted.de/ -> Vorstellung von Buch/Autorinnen

16.06.2016->
http://lesemaus87.blogspot.de/ -> Interview mit Rose Snow

17.06.2016 ->
http://primeballerina.wordpress.com/ -> Was man über Alzheimer wissen muss

18.06.2016 ->
Julia: https://weltentaucherblog.wordpress.com/ -> Vorstellung der Charaktere, Gewinnspiel



Liebe Grüße und bis bald
eure Rebecca

Blitzgewinnspiel

Hallo meine lieben Leser,
heute möchte ich gerne ein Blitzgewinnspiel für meine Leser veranstalten. Das Gewinnspiel geht bis heute um 23:59 Uhr und morgen im Laufe des Tages werde ich auslosen
Es gibt ein Lesezeichenpaket mit Seifenblasen und einem Kugelschreiber von Laura Sommer/Laura Winter zu gewinnen

PS: Das Gewinnspiel findet gleichzeitig hier und auf meiner Facebookseite statt ;)



...
Ich drück euch allen die Daumen

Es darf jeder jedes Alters teilnehmen, aber bei Teilnehmern unter 18 Jahren brauche ich bei Gewinn, die Einverständniserlärung der Eltern. Bei Verschwinden des Gewinns auf dem Postweg hafte ich nicht.


Liebe Grüße
eure Rebecca

Freitag, 10. Juni 2016

Gewinner Blogtour "Der magische Blumenladen - Ein Geheimnis kommt selten allein" von Gina Mayer

Hallo meine lieben Leser,

wir haben uns sehr über Eure rege Beteiligung  bei unseren Beiträgen gefreut und hoffen das wir Euch neugierig zurücklassen konnten ;)

Hier sind nun unsere Gewinner:

1. Olga Diesendorf

2. Simone Richter

3. Silke Hoffner

4. Buchrättin

5. Susan's World

Herzlichen Glückwunsch Euch Fünf!

Bitte schickt eure Postadresse per Mail an folgende Mailadresse des Gewinnspielveranstalters:

Mail: netzwerkagenturbookmark@gmail.com

Betreff: Der magische Blumenladen

Euer Ansprechpartner ist: Katja Koesterke

Wir wünschen euch viel Spaß beim Lesen!

Mittwoch, 8. Juni 2016

Rezension zum Buch "Die Macht der Clans - Liebes Rebellion" von Gabi Büttner

 

Daten zum Buch:
Titel: Die Macht der Clans - Liebes Rebellion
Autor: Gabi Büttner
Genre: SciFi und Liebesroman
Verlag: Books on Demand
Homepage vom Verlag:
Seitenzahl: 320 Seiten
Erschienen: 11.Mai 2016
        
 
Inhalt des Buches:
In dem Buch geht es darum, das die Erde durch eine Naturkatastrophe unbewohnbar wurde. Die gesamte Menschheit findet auf dem Planeten Terra 2 eine neue Heimat. Clans regieren von nun an die Welt. Die Geschichte geht um Larissa, die in einer Welt aufwächst, in der Geld, Macht und Ansehen eine sehr große Rolle spielen und um Chris, der miterleben musste, wie seine Eltern von Kriegern getötet werden. Er versucht alles in seiner Macht stehende daran, die grausame Clanherrschaft auf Terra zu beenden. Die beiden kannten sich schon früh und als Chris plötzlich verschwindet setzt Larissa alles daran ihn zu finden, da sie sich in Chris verliebt hat. Als sie ihn schließlich findet, bringt er seine ganzen Pläne durcheinander.

 
Charaktere:
Die beiden Charaktere Chris und Larissa waren mir von Anfang an sehr sympathisch. Sie wurden beide sehr liebevoll dargestellt, sodass man sie einfach nur mögen muss.
 
Larissa: Sie kennt bisher nur das Leben aus der Oberschicht und muss sich erst an das neue Leben gewöhnen. Sie setzt ihrem bisherigen Leben ein Ende und versucht alles in ihrer Macht stehende zu tun, das es allen Menschen gut geht.
 
Chris: Er ist ein Mensch, der genau weiß was er will und wofür er kämpft. Er möchte alles dafür tun, das die Clanherrschaft auf Terra ein Ende hat, denn so kann es nicht weitergehen.
 
Auch die anderen Charaktere des Buches fand ich sympathisch und waren jeder auf ihre eigenen Art und Weise etwas besonderes.
 
Die ganzen Charaktere passen perfekt zum Buch.
 
 
Cover und Aufmachung des Buches:

Das Cover des Buches gefällt mich richtig gut und macht Lust darauf das Buch zu lesen. Auf dem Cover sieht man vier Menschen, welche mit dem Rücken zum Leser, in Richtung Sonnenuntergang laufen. Über Ihnen scheint der Mond. Die Coverfarbe lila passt perfekt dazu.
  
 
Schreibstil:
Der Schreibstil ist locker, leicht, flüssig und sehr spannend und hat dazu geführt, das ich das Buch innerhalb kürzester Zeit durchgelesen hatte. Die Geschichte ist abwechselnd aus der Sicht von Larissa und Chris geschrieben, was ich gut finde, denn so kann man sich gut in die beiden und ihre Gefühlswelt hineinversetzen.

       
Meine Meinung:
Die Autorin hatte mich angeschrieben und mir ihr Erstlingswerk vorgestellt. Da ich sehr gerne Dystopien und Liebesromane lese, habe ich sofort zugesagt. Nach dem Lesen habe ich festgestellt, das es eher eine Mischung aus Scifi und Liebesroman ist, also anders als gedacht, aber das machte mir nicht, denn das Buch war richtig gut und mal etwas ganz anderes. Das Buch hat mich durch den tollen Schreibstil, die tollen Beschreibungen, die liebevoll dargestellten Charakter und der spannenden Geschichte selbst von Anfang an in den Bann gezogen, bis das Buch dann leider zu Ende war. Hätte am liebsten weiter gelesen, aber wie es aussieht muss ich nicht mehr allzu lange warten. Ich kann das Buch uneingeschränkt empfehlen und vergebe 5 Sterne.

Vielen lieben Dank, das ich dieses tolle Buch lesen durfte ;)
 
 

Sonntag, 5. Juni 2016

Blogtour Tag 2 von "Der magische Blumenladen - Ein Geheimnis kommt selten allein" von Gina Mayer




Hallo und herzlichen Willkommen zum zweiten Tag der Blogtour von
"Der magische Blumenladen - Ein Geheimnis kommt selten allein" von Gina Mayer.
Gestern hat euch Bianca von www.bibilotta.de euch das Buch etwas näher vorgestellt.
Heute stelle ich euch die Protagonistin Violet vor.
Auf dem Banner seht ihr Violet.
Violet ist 8 Jahre alt und hat rote lange Haare.
Im Gesicht hat sie ein paar Sommersprossen.
Sie lebt bei ihren Pflegeeltern Tante June und Onkel Nick.
Violet hat noch eine richtige Tante namens Abigail.
Abigail hat einen Blumenladen.
Violet besucht ihre Tante sehr gerne, da sie Blumen schön findet und die Blumen gut riechen.
Außerdem liebt Violet Tiere. Ihre Tante hat gleich 2. Einen Kater namens Lord Nelson. und einen türkisenen Wellensittich namens Lady Madonna.
Zack und Jack (die eigentlich Jaqueline heißt) Dumpling sind Violets beste Freunde.
Zusammen haben sie viel Spaß miteinander.
Violet ist vom Charakter her sehr aufgeweckt und lebhaft und immer zu neuen Abenteuern bereit. Sie hat ein großes Herz und Freundschaften sind ihr sehr wichtig. Violet kann aber auch sehr übermütig und leichtsinnig sein. Durch ihre Neugierde, landet sie meist auch noch in das ein oder andere Fettnäpfen, auch was das magische anbelangt.
Ich finde das Violet ein klasse Mädchen ist, das man einfach nur mögen muss.

Hier mal meine Rezension zum Buch, falls ihr sie gerne lesen möchtet.

So, das war meine Vorstellung der lieben Protagonistin Violet.
Was zu gewinnen, gibt es natürlich auch noch und zwar eines von ingesamt 5 Büchern in Print von "Der magische Blumenladen".
Buch bei Ravensburger anschauen
Dazu müsst ihr mir einfach folgende Frage beantworten und zwar:
Wie findet ihr Violet von der Beschreibung her?
Bewerben könnt ihr euch bis einschließlich 09.06.2016.
Die Gewinnerbekanntgabe findet am 10.06.2016 statt.
Ausgelost wird unter allen kommentierenden Bewerbern.
Teilnahmebedingungen:
Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärt ihr euch mit den Teilnahmebedingungen einverstanden.
Morgen geht es bei der lieben Katja von www.kasasbuchfinder.de weiter, die euch ein bisschen was über magische Pflanzen erzählen wird.
Ich hoffe euch hat mein Beitrag gefallen und ich konnte euch noch neugieriger auf das Buch machen.

Hier zum Schluss noch der komplette Fahrplan zur Blogtour.


Bis bald
eure Rebecca

Freitag, 3. Juni 2016

Ankündigung Blogtour "Der magische Blumenladen - Ein Geheimnis kommt selten allein" von Gina Mayer

 
 
 
Hallo meine lieben Leser,
 
ich möchte euch gerne auch eine Blogtour von einem ganz tollen Kinderbuch
 
"Der magische Blumenladen - Ein Geheimnis kommt selten allein" von Gina Mayer
 
aufmerksam machen, bei der ich mitwirken werden.
 
Starten wird sie morgen bei der lieben Bianca von www.bibilotta.de
 
die euch das Buch etwas genauer vorstellen wird.
 
Wir würden uns alle sehr freuen, wenn ich bei der Blogtour vorbeischauen würdet.
 
Natürlich gibt es auch was zu gewinnen ;)
 
5 Bücher in Print.
 
 
 
Zum Schluss hier noch der Fahrplan zur Blogtour ;)
 
 
Bis bald
eure Rebecca