Mittwoch, 18. Mai 2016

Rezension zum Buch "Myka und die Versteckschule" von Asja Bonitz und Mele Brink


Daten zum Buch:

Titel: Myka und die Versteckschule
Autor: Asja Bonitz und Mele Brink
Genre: Kinderbuch
Verlag: Edition Pastorplatz
Homepage vom Verlag:
Seitenzahl: 80 Seiten
Erschienen: 18. März 2016
       
 
Inhalt des Buches:
In dem Buch geht es den großen und abenteuerlichen Wald names Eikibuffi, wo die Pilzolotten (pilzähnliche Wesen) leben, die im Gegensatz zu normalen Pilzen ihre wurzelähnlichen Fäden als Arme und Beine benutzen können. Die Pilzolotten schlafen das ganze Jahr über, außer im Herbst.
Das hat aber leider auch einen Nachteil, denn da ist die Gefahr groß von unachtsamen Pilzsammlern oder von wilden Tieren gefressen zu werden. Um das umgehen zu können, müssen alle Pilzolotten ab 6 Jahren in die Versteckschule gehen. Myke, eine sechsjährige Pilzolotte wacht aber in dieser Geschichte schon Mitte August auf, da sie Bauchschmerzen hat. Alle anderen schlafen noch tief und fest. Da sie fast nichts über die Versteckschule weiß und Angst davor hat, läuft sie einfach los um die Schule zu finden und sich darüber zu informieren.

    
Charaktere:
Die Charaktere des Buches haben mir allesamt sehr gut gefallen, da sie einfach wunderbar und zauberhaft beschrieben wurden. Man muss sie einfach alle nur in sein Herz schließen.
 
 
Cover und Aufmachung des Buches:
Das Cover des Buches gefällt mir wahnsinnig gut. Er zeigt Myka, die sich hinter einem Fliegenpilz im Wald versteckt. Die Farben sind einfach nur zauberhaft und das Cover passt perfekt zum Buch. Die Aufmachung des Buches selbst gefällt mir auch richtig gut, denn das Buch ist mit wundervollen Illustrationen von Mele Brink versehen. Die Illustrationen sind einfach nur wunderschön anzusehen.
 
 
 
Schreibstil:
Das Buch ist in wunderbarer lebendiger und leicht verständlicher Sprache geschrieben.

      
Meine Meinung:
Auf das Buch bin ich durch die Autorin aufmerksam geworden, die mir das Buch auch freundlicherweise zum Lesen zur Verfügung gestellt hat. Vielen lieben Dank nochmal dafür.
 
Ich habe das Buch mit viel Vorfreude angefangen zu lesen, weil ich dachte es wäre ein Buch ganz nach meinem Geschmack und ich wurde auch nicht enttäuscht, denn da Buch war wirklich ein Buch ganz nach meinem Geschmack. Ich bin sehr froh, das ich es lesen durfte. Das Buch hat mir sehr schöne Lesemomente beschert und mich zum Nachdenken angeregt. In dem Buch werden viele verschiedene Weisheiten vermittelt z.B. keine Angst vor etwas neuem zu haben, meistens ist es gar nicht zu schlimm wie man denkt...
 
Das Buch ist ein wahrer Buchschatz für mich. Werde es immer wieder mal lesen, da es mir wahnsinnig gut gefallen hat.
 
Ich kann das Buch uneingeschränkt Kindern ab 5 Jahren empfehlen. Auch Erwachsene können mit dem Buch viel Freude haben. Man sollte aber Kinderbücher mögen.
 
Ich vergebe dem Buch ganz klar 5 Sterne ;)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen