Dienstag, 10. Mai 2016

Rezension zum Buch "Maybe Someday" von Colleen Hoover



Daten zum Buch:
Titel: Maybe Someday
Autor: Colleen Hoover
Genre: Roman
Verlag: Deutscher Taschenbuchverlag (dtv)
Homepage vom Verlag: http://www.dtv.de/
Seitenzahl: 432 Seiten
Erschienen: 18. März 2016
      
 
Inhalt des Buches:
Sydney erlebt an ihrem 22ten den schlimmsten Tag in ihrem Leben. Ihr Freund Hunter hat sie mit ihrer Freundin betrogen und das mehrfach. Sie packt ihre Sachen und von jetzt auf nacher steht sie ganz alleine da. Kein Freund mehr, ihre Eltern ganz weit weg und fast kein Geld mehr.
Ihr Nachbar Ridge bietet ihr aber kurzerhand ein Zimmer in seiner Wg an, bis sie was eigenes gefunden hat. Ridge erwartet aber eine Gegenleistung dafür, die da wäre ihm beim Song schreiben zu helfen. Die beiden merken schnell, das sie ein gutes Team sind und sich immer besser verstehen. Als es fast zu spät ist was die Gefühle angehen, erfährt Sidney das Ridge eine Freundin hat. Sie muss unbedingt die Notbremse ziehen. Doch die beiden können machen, was sie wollen, sie fühlen sich immer mehr zueinander hingezogen. Eine Liebe zwischen den beiden darf aber nicht sein.

    
Charaktere:
Die Charaktere waren alle sehr liebenswert dargestellt und ich habe sie sofort in mein Herz geschlossen. Jeder Charakter war auf seine eigene Art und Weise etwas ganz besonderes.
 
 
Cover und Aufmachung des Buches:
Das Cover des Buches gefällt mir richtig gut und passt perfekt zu den anderen Covern ihrer Bücher. Ein wahrer Schatz für das Bücherregal.
 
 
Schreibstil:
Zu dem Schreibstil braucht man eigentlich gar nichts zu schreiben, denn wer die Bücher von Colleen Hoover kennt, weiß das sie einen wunderbaren, zauberhaften und total fesselnden Schreibstil hat, der dazu führt, das man das Buch innerhalb kürzester Zeit verschlingt. Ich habe das Buch regelrecht verschlungen und war traurig als es zu Ende war. Ich konnte beim Lesen total abschalten und den Alltag um mich vergessen.
 
Das Buch ist aus der Sicht der beiden Charaktere Sidney und Ridge geschrieben, was mir richtig gut gefallen hat, da man sich so besser in die Gefühls und Gedankenwelt der beiden hineinversetzen kann.

     
Meine Meinung:
Seitdem ich "Love and Confess" von Coleen Hoover gelesen und es geliebt habe, stand für mich sofort fest, das auch dieses Buch hier in mein Bücherregal einziehen muss. Colleen Hoover schreibt mit soviel Gefühl, das in mir schöne Gefühle und Emotionen geweckt werden. Ich habe mit Sidney und Rigde mitgefiebert und mitgelitten. Die Autorin versteht es Bücher zu schreiben, die einen von Anfang bis Ende restlos begeistern. Ich freue mich schon auf die ganzen anderen Bücher der Autorin. Ich vergebe auch diesem Buch hier ganz klar 5 Sterne und kann es uneingeschränkt jedem empfehlen.
 
ICH LIEBE DIE BÜCHER VON COLLEEN HOOVER ÜBER ALLES ;)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen