Donnerstag, 3. März 2016

Rezension zum Buch "Das Geheimnis von Tylandor" von Matthias Sachau



Daten zum Buch:
Titel: Das Geheimnis von Tylandor
Autor: Matthias Sachau
Genre: Jugendfantasy
Verlag: Deutscher Taschenbuch Verlag
Homepage des Verlages:
Seitenzahl: 432 Seiten
Erschienen: 20. November 2015
 
 
Inhalt des Buches:
In dem Buch geht es um Timur, der in Tylandor wohnt, naja genauer gesagt in Halum wohnt. Er stammt aber ursprünglich aus Foigor, einer Fischerstadt. Vor über 1000 Jahren sind in den beiden Orten Halum und Foigor alle Menschen mitsamt der ganzen Zauberern von jetzt auf nacher verschwunden. Die übriggeblieben Mitglieder der magischen Gilde, versuchen dem Geheimnis der Magie auf die Spur zu kommen, doch leider blieb die Suche bisher erfolglos. Bei Timur wird eines Tages durch Zufall eine magische Gabe gefunden, denn anscheinend leuchtet in ihm das Olisam. Mit dem Olisam weckt er finstere Mächte und alte Feindschaften, durch die er nicht nur sich selbst, sondern die ganze Stadt in Gefahr bringt. Er muss mit seinen treuen Freunden Malakin und Julina hinter das Geheimnis von Tylandor kommen. Das Leben der drei wird von nun an, total auf den Kopf gestellt.

 
Charaktere:
Timur, Malakin und Julina fand ich sehr sympathisch, da jeder auf seine Art und Weise was besonderes war. Sie wurden alle sehr liebevoll dargestellt und ich konnte mich sehr gut in die drei hineinversetzen. Schön fand ich es, das die drei immer füreinander da waren, so wie die 3 Musketiere: Alle für einen und einer für alle.
 
 
Cover/Aufmachung des Buches:
Das Cover des Buches finde ich sehr gelungen und macht Lust darauf das Buch zu lesen. Auf dem Cover sieht man zwei Kinder, was ich denke Timur und Julina darstellen soll, die in einem Raum mit Büchern sind, was perfekt zu der Geschichte passt. Warum? Na das müsst ich schon selbst herausfinden, indem ihr das Buch lest ;)
 
 
Schreibstil:
Der Schreibstil des Buches war locker, leicht, jugendgerecht und sehr spannend. Für mich als Erwachsener war das Buch sehr gut zu lesen. Ich habe das Buch regelrecht verschlungen, weil es mir von Anfang bis Ende gefesselt an. Ich konnte es kaum aus der Hand legen, so spannend war es. Ich habe mit den Charakteren mitgefiebert. Beim Lesen hatte ich ein klares Bild von Augen und ich meinte ich wäre mitten im Geschehen dabei. Es wurde alles sehr gut dargestellt.
 
 
Meine Meinung:
Dies war mein erstes Buch des Autors und mir hat es richtig gut gefallen. Dem Autor Matthias Sachau ist es nämlich gelungen, ein sehr schönes Fantasy Abenteuer zu schreiben, das sowohl junge Leser, als auch erwachsene Leser lesen können. Das Buch hat mich von Anfang an, in den Bann gezogen und konnte das Buch kaum aus der Hand legen, weil ich immer wissen wollte, wie es mit Timur und seinen Freunden weitergeht und ob sie hinter das Geheimnis von Tylandor kommen. Es war einfach nur total spannend. Matthias Sachau beschreibt alles sehr liebevoll und detailreich, sodass man sich alles bildlich sehr gut vorstellen konnte. Die Charaktere waren einfach nur klasse. Alles in allem ein richtig gutes Fantasybuch das mir richtig tolle und schöne Lesestunden beschert hat. Als das Buch zu Ende war, war ich ganz traurig, weil ich am liebsten noch viel mehr mit Timur, Julina und Malakin erleben wollte. Ich hoffe das es noch einen weiteren Band geben wird.
 
Ich vergebe dem Buch ganz klar 5 Sterne. Ich kann das Buch uneingeschränkt empfehlen.
 
Dankeschön, an den dtv Junior Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares ;)
 

 

1 Kommentar: