Sonntag, 27. Dezember 2015

Rezension zum Buch "Basaltblitz - Geburt eines Helden" von Markus Tillmanns

http://www.amazon.de/Geburt-eines-Helden-Basaltblitz-1-ebook/dp/B0143GWWIO/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1451205475&sr=1-1&keywords=basaltblitz


Daten zum Buch:
Titel: Basaltblitz - Geburt eines Helden
Autor: Markus Tillmanns
Genre: Fantasy
Verlag: Fantasy Bücher Webseite --> www.markustillmanns.de
Seite vom Verlag:
Seitenzahl: 110 Seiten
Erschienen: 13. September 2015
 

Inhalt des Buches:
In dem Buch geht es um Nick, der ein typischer Außenseiter ist. Er ist klein, dünn und liebt Comics über alles. Immerzu wird auf Nick herumgehackt und wird geärgert. Er wünscht es sich, cool zu sein. So cool, wie die Superhelden aus seinen Comics. Eines Abends sieht Nick von seinem Zimmer aus, ein grelles Licht, das auf die Erde abzustürzen scheint. Am nächsten Tag gehen die merkwürdigen Begebenheiten weiter. Ein neuer Schüler namens Bruce, der aber lieber Be genannt werden möchte, kommt in seine Klasse. Die beiden verstehen sich gleich auf Anhieb und erzählen miteinander. Be erzählt Nick dann, das in seinem Garten angeblich ein Komet abgestürzt sei. Be hat ein Stück davon bei sich und durch einen sehr dummen Zufall, verschluckt Nick leider das Stück des angeblichen Kometen. Am nächsten Tag scheint der größte Traum von Nick in Erfüllung gegangen zu sein. Nick ist wie es scheint, zu einem Superhelden geworden.
 
 
Charaktere:
Der Charakter Nick ist mir sehr sympathisch. Mit ihm habe ich stets mitgelitten und mitgefiebert. Be fand ich auch sympathisch, da er ja gleich mit Nick Kontakt gesucht hat. Ich habe mich so für Nick gefreut, das er endlich jemanden hat, mit dem er sich versteht und ihn nicht ausgrenzt. Doch irgendein Geheimnis scheint Be zu haben.
 

Schreibstil:
Der Schreibstil des Buches ist flüssig und spannend. Habe das Buch relativ schnell weg gelesen, da die Spannung immer konstant gehalten wurde und ich wissen wollte, wie es weiter geht und schwupp di wupp, war das Buch auch zu Ende. Der Schreibstil ist jugendhaft, genau richtig für die Altersgruppe, für die das Buch angedacht ist. Aber auch Erwachsene können mit dem Buch Spaß haben.
 
 
Meine Meinung:
Ich fand es schön, das ich vom Autor gefragt wurde, ob ich denn sein Buch "Basaltblitz" lesen möchten, denn ich liebe Filme über Superhelden und da kam das Buch gerade recht. Gestern habe ich es gelesen und mir hat es soweit gut gefallen, nur war es meiner Meinung nach ein wenig zu kurz, so das auf bestimme Sachen nicht näher eingegangen wurden, wie z.B. wie der typische Alltag von Nick aussieht, auch außerhalb der Schule. Zudem freundet er sich gleich mit Be an und von jetzt auf nacher ist Nick ein Superheld und sofort hat er ein sehr gutes Selbstbewusstsein. Hätte man wenn es nach mir ginge, ein bisschen alles weiter ausbauen können. Alles in allem, war es aber ein spannendes Büchlein, das ich innerhalb kürzester Zeit durchgelesen habe. Ich vergebe dem Buch gute 4 Sterne und bin gespannt auf den nächsten Teil.

Danke an Markus Tillmanns, für die Bereitstellung des Ebook Rezensionsexemplares.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen