Freitag, 20. November 2015

Rezension zum Buch "Ritter Kahlbutz - Besuch aus der Vergangenheit" von Dorothea Flechsig



Daten zum Buch:
Titel: Ritter Kahlbutz - Besuch aus der Vergangenheit
Autor: Dorothea Flechsig
Genre: Kinderbuch
Verlag: Glückschuh Verlag
Homepage des Verlages: http://www.glueckschuh-verlag.de/
Seitenzahl:176 Seiten
Erschienen: 12. Oktober 2015
 
Inhalt des Buches:
In dem Buch geht es um Nils, der immer wieder geärgert wird, obwohl er gar nichts getan hat. Die beiden Raufbolde Sven und Toni, die ihn immer ärgern, wollen Nils mal so richtig erschrecken und kommen auf die Idee, die Mumie des Ritter Kahlbutz aus der Dorfkirche ihres Ortes zu stehlen und sie an eine Laterne auf der Brücke zu binden. Die beiden wissen, das Nils die Brücke an diesem Abend überqueren muss und setzen den Streich sofort in die Tat um. An diesem Abend zieht ein Gewitter auf. Durch das Gewitter wird Kahlbutz lebendig und die beiden Raufbolde Sven und Toni ziehen von davon, weil sie Angst vor dem Ritter haben. Seit wann wird eine Mumie auch lebendig? Nils überquert die Brücke an diesem Abend wirklich und es wird alles anders als gedacht, denn Nils und der Ritter werden Freunde und ritterliche Abenteuer beginnen. Nils hat dann ab sofort einen ungewöhnlichen Freund, der ihn beschützt und lehrt, wie man sich ritterlich und gut benimmt.

 
Charaktere:
Die Charaktere des Buches waren mir eigentlich alle sympathisch, außer den beiden Raufbolden Sven und Toni, die ja die ganze Zeit Nils geärgert haben, obwohl er gar nichts gemacht hat. Aber die beiden besser sich im Laufe der Geschichte, was die beiden dann doch noch sympathischer macht.
 
 
Schreibstil:
Der Schreibstil des Buches ist locker, leicht, flüssig und spannend geschrieben, sodass ich das Buch sehr schnell durchgelesen habe. Die große Schrift trägt auch das Beste dazu bei. Ich habe die ganze Zeit beim Lesen mit Nils und dem Ritter Kahlbutz mitgefiebert.
 .
 
Cover:
Das Cover des Buches finde ich gelungen, denn dort sieht man einen Parkplatz mit einer Ritterrüstung und einem Schild, das auf die Ausstellung der 313 Jahre alten Mumie hinweist. Passt irgendwie perfekt zur Geschichte. Aber das Cover zeigt auf den ersten Blick nicht, was sich ganz genau hinter dem Buch und der Geschichte versteckt, deshalb hab ich mich einfach mal überraschen lassen und ich wurde nicht enttäuscht.

  
Meine Meinung:
Dieses Buch war mein erstes Buch der Autorin und ich fand das Buch echt richtig gut. Ich bin normal nicht so der historische Leser, weil ich mich nicht so sehr für Geschichte interessiere, aber dieses Kinderbuch hier fand ich sehr interessant. Ich habe viel von Ritter Kahlbutz erfahren und auch vieles von ihm gelernt. In dem Buch wurden auch sehr ernste Themen beschrieben, wie z.B. Mobbing, Freundschaft, immer die Wahrheit sagen und vieles mehr, was mir sehr gut gefallen hat, denn so kann man mit dem Buch echt sehr viel lernen. Ich habe schöne Lesestunden mit Nils, Sven, Toni und Ritter Kahlbutz verbracht. Ich vergebe dem Buch gute 4 Sterne.

Vielen Dank an den Glückschuh Verlag, für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares ;)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen