Montag, 3. März 2014

Rezension zum Buch "Hochzeitsküsse" von Frauke Scheunemann

 
 


 
Daten zum Buch:
Titel: Hochzeitsküsse
Autor: Frauke Scheunemann
Genre: Roman
Verlag: Page & Turner
Seitenzahl: 287 Seiten
Erschienen: 15. April 3013
 
 
Inhalt des Buches:
Ein großes Ereignis seht bei Caro und Marc an, denn sie wollen endlich heiraten. Eigentlich ist das ein Grund zur Freude, wenn nicht gerade Hedwig die Mutter von Marc unbedingt das Fest planen wollte. So wird aus der kleinen Feier, die dem Brautpaar so vorschwebt, eine Mammuthochzeit mit 300 geladenen Gästen, einer fünfstöckigen Hochzeitstorte, einer Kutsche und möglicherweise auch mit den Fischer-Chören. Leider zerstreiten sich auch noch die beiden Trauzeugen. Alle Menschen um Caro und Marc, machen das was sie am besten können, nämlich Ärger. Wie gut das es da noch Dackel Hercules gibt, der dafür sorgt, das sein Frauchen Caro das bekommt was sie wirklich verdient, nämlich die Traumhochzeit mit ihrem Traummann.
 
 
Charaktere:
Die Charaktere habe ich nach wie vor, sehr lieb, da sie so liebevoll und einzigartig geschrieben wurden, sodass man sie einfach nur lieb haben muss. Hätte am liebsten noch ganz viel mehr Zeit, mit den verschiedenen Charakteren in der Geschichte verbracht. Am meisten habe ich natürlich Dackel Hercules liebgewonnen, weil er so ein liebevoller und einzigartiger Hund ist. Ihn muss man einfach nur lieben. Ich hätte auch gerne so einen Hund, denn mit so einem Hund hätte man bestimmt sehr viel Freude.
 
 
Schreibstil:
Der Schreibstil ist wieder sehr locker, flüssig und spannend geschrieben, sodass ich das Buch so gut wie gar nicht aus der Hand legen konnte und das Buch somit regelrecht verschlungen habe. Wollte immer wissen wie es mit Caro und Marc weitergeht und ob Hercules es schafft, dafür zu sorgen, das Caro ihre Traumhochzeit bekommt. Beim Lesen tauchte ich von Anfang an ganz tief in die Geschichte ein und tauchte erst wieder auf, als das Buch zu Ende war. Ich meinte beim Lesen gerade, als wäre ich mitten im Geschehen dabei. Das Buch ist wieder aus der Sicht von Dackel Hercules geschrieben, was ich sehr gut finde, denn so kann man sich viel besser in ihn hineinversetzen und sieht, was er so denkt. Das das Buch aus der Sicht von Hercules geschrieben ist, macht das Buch so etwas ganz besonderem.
 
 
Aufmachung des Buches:
Das Buch ist eine Klappbroschur, was ich sehr gut finde, denn in beiden Klappen findet man ein Bild von Hercules, wo er richtig treudoof guckt und das finde ich richtig süß. Das Cover des Buches sieht auch sehr schön aus. Dort sieht man Hercules mit einem mit Blüten befülltes Körbchen in der Schnauze was total süß aussieht. Ich mag die Cover der Hercules Bücher einfach total.
 
 
Meine Meinung:
"Hochzeitsküsse" ist ein sehr schöner Hunderoman, der einem richtig schöne Lesestunden beschert.
Ich habe das Buch regelrecht verschlungen, so toll hat es mir gefallen. Das Buch hat mich von der ersten bis zur letzten Seite einfach nur richtig begeistert und ich freue mich schon auf ein Wiedersehen. Aber ein Wiedersehen wird wohl leider noch ein bisschen dauern, denn Hercules und Herr Beck machen nun erstmal Urlaub. Steht auf der letzten Seite des Buches. Aber eine Hoffnung bekommen die Fans noch, denn von einem uns sehr bekannten Freund, nämlich Paulchen Panther steht noch was dabei und zwar:  „Heute ist nicht alle Tage. Ich komm’ wieder, keine Frage!“
Wie gut, das ich noch die ersten beiden Bände von Hercules und Herr Beck ungelesen zuhause im Bücherregal habe ;) Freue mich aber trotzdem schon sehr auf die Fortsetzung, auch wenn es wie gerade schon beschrieben, ein Weilchen dauert. Ich vergebe dem Buch ganz klar 5 Sterne, auch wenn es weitaus mehr verdient hätte.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen