Freitag, 10. Januar 2014

 

Gewinnspiel zum Buch "Es wird keine Helden geben" von Anna Seidl



Dieses Buch hier kann man gewinnen:
 
 
Berührend, fesselnd, unfassbar: Wenn nichts mehr ist, wie es war. Kurz, nachdem es zur Pause geläutet hat, hört Miriam einen Schuss. Zunächst versteht niemand, was eigentlich passiert ist, aber dann herrschen Chaos und nackte Angst. Matias, ein Schüler aus ihrer Parallelklasse, schießt um sich. Auch Miriams Freund Tobi wird tödlich getroffen. Miriam überlebt - aber sie fragt sich, ob das Leben ohne Tobi und mit den ständig wiederkehrenden Albträumen überhaupt noch einen Sinn hat. Waren sie und ihre Mitschüler Schuld an der Katastrophe? Das großartige Debüt von Anna Seidl, die erst 16 Jahre alt war, als sie diese aufwühlende Geschichte geschrieben hat: eine intensive Auseinandersetzung mit den Folgen eines Amoklaufs für die Überlebenden, mit Schuld und Trauer, schonungslos erzählt.

Quelle: http://www.amazon.de/gp/product/378914746X/ref=s9_psimh_gw_p14_d0_i1?pf_rd_m=A3JWKAKR8XB7XF&pf_rd_s=center-2&pf_rd_r=16S9MTN8BPVNY49469XX&pf_rd_t=101&pf_rd_p=455353807&pf_rd_i=301128

"Es wird keine Helden geben" - Dieses Buch sieht man zurzeit auf vielen Blogs und hinterlässt seine nachdenklichen Spuren. Vielleicht habt ihr es schon mitbekommen, dass dieses Buch einige Blogger sehr bewegt und emotional mitgenommen hat und sie sogar von einem Lesehighlight 2014 sprechen.

Viele von den Bloggern haben einen Themenbeitrag verfasst und sich näher mit Fragen nach dem "Warum" beschäftigt. Doch auch viele andere Dinge werden auf den Punkt gebracht.
Was bedeutet "Freundschaft" heut zu Tage noch?
"Schuld", hätte ich etwas ändern können? Liegt es an uns?
Doch auch "Liebe, Wut und Vertrauen" sind Eigenschaften, die in der Gesellschaft nicht immer gleich bewertet werden.

"Es wird keine Helden geben" von Anna Seidl lädt uns alle ein, sich mit den verschiedenen Eigenschaften und Verhaltensweisen auseinanderzusetzen, darüber nachzudenken, wie man selbst auf seine Mitmenschen zugeht und wirkt.

Deshalb freut es mich sehr, das ich dieses Buch nun selbst lesen darf und sogar 3 Bücher an euch verlosen kann, damit ihr euch ein eigenes Bild über diese sehr berührende Geschichte machen könnt.
Einen großen Dank an den Verlag, der dieses möglich macht.

Bewerbt euch bitte mit einem Kommentar und schreibt mir eine Email (pc_freak01@web.de) mit eurem Namen, eurer vollständigen Postadresse und Emailadresse.
Bitte lest euch vor der Bewerbung noch die Teilnahmebedingungen und Datenschutzerklärungen durch.
Bewerbungszeitraum: 10.1. - 17.1.2014

Kommentare:

  1. Ohhh liebe Lesemaus :-), da versuch ich doch direkt mal mein Glück bei Dir! Mail wird auch sofort raus geschickt!

    AntwortenLöschen
  2. Ich versuche auch mal mein Glück;) LG

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Rebecca,
    tolle Verlosung. Das Buch hört sich interessant und spannend an. Ich würde das Buch gerne bald lesen. :-) Gruß Christin

    AntwortenLöschen
  4. Nochmal schnell: Liebe Rebecca, ich möchte teilnehmen :)

    AntwortenLöschen
  5. Ein erschreckend ernstes, reales Thema - ich habe jetzt schon viel von dem Buch gehört und würde mich freuen es lesen zu dürfen!

    Viele Grüße,

    Tante trulla

    AntwortenLöschen
  6. ein liebes hallo,
    ich arbeite an einer hauptschule und würde das buch nicht nur gerne selber lesen, sondern es danach, gerne unserer schulbücherei zur verfügung stellen.
    liebe grüße
    carmen

    AntwortenLöschen
  7. Hallo!!

    Ich denke das das Buch sehr emotional und sehr tiefgründig ist.Deswegen würde ich es sehr gerne lesen wollen :)

    LG
    Steffi

    AntwortenLöschen
  8. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen