Montag, 11. November 2013

Meine Rezension zum Buch "Gespalten - Zwischen Intoleranz und Akzeptanz" von Nils Tauber

 
 

Daten zum Buch:
Titel: Gespalten - Zwischen Intoleranz und Akzeptanz
Autor: Nils Tauber
Genre: Biografie
Seitenzahl: 149 Seiten
Erschienen: 25.September 2013
 
 
Inhalt des Buches:
In dem Buch "Gespalten - Zwischen Intoleranz und Akzeptanz" geht es um Nils Tauber, der mit einer Kiefer-Lippen-Gaumenspalte zur Welt gekommen ist. Mit einem halben Jahr hat er schon zwei Operationen hinter sich und ab da beginnt sein Leidensweg. Nils Tauber richtig an Marie, die er schon von Kindesbeinen an liebt folgende Worte: Wenn ich nur wüsste, was ich nur tun muss, damit sich ein Mädel wie du in mich verliebt dann würde ich es tun. Doch Marie entscheidet sich gegen ihn. Er kämpft auch die ganzen Jahre um Liebe und Anerkennung.
 
 
Meine Meinung:
Diese Rezension wird anders sein, wie die anderen Rezensionen, die ich bis jetzt geschrieben habe, denn dieses Buch ist ganz anders, als die Bücher die ich normal lese. In dem Buch beschreibt Nils Tauber seinen Leidensweg mit der Krankheit Lippen-Kiefer-Gaumenspalte. Ich habe mich bis jetzt noch nicht mit dieser Thematik auseinander gesetzt, aber mich hat das Thema schon interessiert, weswegen ich das Rezensionsexemplar auch angenommen habe. Das Buch ist aus der Sicht von Nils geschrieben, was ich sehr gut finde. Das Buch ist in Kapitel unterteilt und jedes Kapitel trägt eine Überschrift, woran man schon ein bisschen erkennen kann, um was es im nächsten Kapitel so geht.
Ich tat mich ein bisschen schwer, das Buch zu lesen weil ich irgendwie nicht vorwärts kam. Mit den Namen der Frauen, die Nils kennen gelernt hatte, bin ich ein bisschen durcheinander gekommen und es war schon schwere Kost. Ich habe mit Nils mitgefiebert, das alles so klappt, wie er sich das so vorgestellt hat und auch mitgelitten, wenn es schwere Zeiten waren. Durch die schweren Zeiten ist Nils auch leider in den Alkohol und Drogen Kreis gerutscht, wo er aber Dank Yaelle seiner Traumfrau entkommen konnte. Ich fand es spannend zu erfahren, über so eine Krankheit aus der Sicht eines Betroffenen zu lesen. Danke Nils Tauber, das du mir ein Einblick in dein nicht so schönes, aber mittlerweile besseres Leben bieten konntest. Ich vergebe dem Buch 4 gute Sterne.
 
 
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen