Samstag, 3. August 2013

Rezension zum Buch "Alisik - Herbst" von H.Rufledt und H.Vogt

 
 


Daten zum Buch:
Titel: Alisik - Herbst
Autor: H.Rufledt und H.Vogt
Genre: Comic
Verlag:  Carlsen Verlag
Seitenzahl: 96 Seiten
Erschienen: 25. Juni 2013


Inhalt des Buches:
Alisik ist ein Mädchen, das nach ihrem Tod zwischen dieser Welt und dem Jenseits strandet, ohne Erinnerung an ihr Leben. Schnell wird ihr klar, dass sie nicht eines natürlichen Todes gestorben ist, und sie versucht, mehr über ihr Schicksal in Erfahrung zu bringen. Dabei hilft ihr der blinde Ruben, der sie als einziger wahrnehmen und mit ihr sprechen kann. Sie wäre gerne mehr für ihn als eine gute Freundin, aber eine Tote und ein Blinder – wie soll das gehen? Der erste Teil einer bittersüßen Liebesgeschichte zwischen Leben und Tod
 
 
Charaktere:
Die Charaktere des Buches waren mir alle sympathisch.
 
 
Aufmachung des Buches:
Das Cover des Buches gefällt mir richtig gut.
Die Zeichungen des Comics selbst, find ich auch richtig schön.
Da hat sich die Autorin richtig viel Mühe gemacht.
 
 
Schreibstil:
Der Schreibstil des Buches, hat mir sehr gefallen.
Hatte das Buch sehr schnell durch, da es ja ein Comic ist und Comics sich eh recht schnell lesen.
Ich war vom Schreibstil des Comics echt sehr angetan und es mir sehr viel Spaß gemacht den Comic zu lesen.
 
 
Fazit:
Ich war von Alisik - Herbst sehr begeistert. Die schönen Zeichnungen und die tolle Handlung machen das Buch bzw. den Comic zu etwas ganz besonderem. Einziger Nachteil an dem Comic ist, das ich noch bis Oktober warten muss, bis der zweite Teil erscheint. Ich vergebe dem Buch 5 Sterne.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen