Mittwoch, 24. Juli 2013

Rezension zum Buch "Der Tintenschnüffler und die Weltenweber" von Iris Deitermann

 
 


Daten zum Buch:
Titel: Der Tintenschnüffler und die Weltenweber
Autor: Iris Deitermann
Genre: Kinder/Jugend Fantasybuch
Verlag:  Sperling Verlag
Seitenzahl: 217 Seiten
Erschienen: 20.November 2012


Inhalt des Buches:
Die vier Freunde Tabea, Kati, Simon und Michael, haben mit allem gerechnet, nur nicht mit einem winzigen blauen Wesen namens Tintonius. Eben waren die Kinder noch auf einem Campingausflug und plötzlich befinden sie sich mitten in Welwenia, dem Reich der Weltenweber. Die Weltenweber stehen vor einem scheinbar unlösbaren Problem und brauchen dringend Hilfe. Die vier Freunde bieten sofort ihre Hilfe an. Zusammen mit Tintonius brechen die vier zu einer abenteuerlichen Reise auf, die sie quer durch Welwenia führt. Sehr schnell finden sie heraus, dass viel mehr hinter all den Dingen steckt, die sie täglich in ihrer sehen und erleben. Erst durch Tintonius und ihre neuen Freunde erfahren sie, wer sich um die Bäume kümmert, wohin die Pusteblumensamen fliegen, wieso immer ihre Socken einfach so verschwinden und vieles mehr.


Die Charaktere des Buches waren mir alle von Anfang an sehr sympathisch. Habe sie sehr in mein Herz geschlossen und ich konnte mich gut in sie hineinversetzen. Die verschiedensten Charaktere waren richtig gut beschrieben, sodass ich mir sie bildlich sehr gut vorstellen konnte. Nur leider waren aber zwei Charakte dabei, die mir nicht von Anfang an sympathisch waren und zwar die Leuchtlinge und die Lichtgaukler, da sie nicht sehr nett waren, was sich aber zum Ende hin geändert hat.


Aufmachung des Buches:
Die Aufmachung des Buches ist einfach nur wunderschön. Das Buch besticht durch sein richtig schönes Cover. Das Cover finde ich echt richtig gut gelungen und die Illustrationen im Buch selbst sind auch ein Hingucker. Ich habe die Bilder mehrmals anschauen müssen, da sie mich so in seinen Bann gezogen haben. Sie sind einfach nur total schön und liebevoll gezeichnet worden. Das Cover und die Bilder sind einfach nur traumhaft schön.


Schreibstil:
Der Schreibstil der Geschichte ist locker, leicht verständlich und spannend geschrieben, mit soviel Liebe zum Detail. Iris Deitermann hat es geschafft, die Leser in eine fremde und tolle Welt zu entführen, in die man eintauchen kann und die Welt um einen herum vergessen kann, da man meint man wäre mitten in der Geschichte drin. Die Geschichte wurde echt sehr liebevoll und bezaubernd geschrieben, sodass man immer weiter lesen möchte um länger in Welwenia bleiben zu können.


Meine Meinung:
Habe schon lange kein so toll geschriebenes Kinder/Jugend Buch gelesen.
Das Lesen hat mir echt sehr viel Freude bereitet.


Fazit:
Iris Deitermann hat ein wunderbares Buch für Groß und Klein geschrieben, das einem in eine fabelhafte und zauberhafte Welt entführt, in der man am liebsten für immer bleiben möchte.
Das Buch ist sehr unterhaltsam und sehr lehrreich was unsere Umwelt angeht.
Die Vorstellung das es bei uns Weltenweber gibt, die unsere Welt mitgestalten und wir eigentlich nur genauer hinsehen müssen, um sie zu sehen, lässt mich jedesmal lächeln.
Iris Deitermann, dein Buch ist ab jetzt mein liebstes Kinder/Jugend Buch.
Ich vergebe dem Buch ganz klar 5 Sterne, auch wenn es weitaus mehr verdient hätte.
Das Buch hat mir echt richtig schöne und tolle Lesestunden beschert.
Ich würde mich sehr freuen, wenn ich den Tintenschnüffler und die Weltenweber bald wiedersehen könnte, da ich man noch nicht alle Weltenweber und einige Teile Welwenias kennen gelernt hat.


Danke liebes Iris, das du mir dieses wunderbare und bezaubernde Buch zum Lesen und Rezensieren zur Verfügung gestellt hast.







 
 
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen